„Leiche auf der Flucht 2.0“

Laienspielgruppe „Spielbrett“ führt Kriminalkomödie auf

Die Laienspielgruppe „Spielbrett“ lädt zur Kriminalkomödie „Eine Leiche auf der Flucht 2.0“ ins Pfarrheim St. Andreas in Bestwig-Velmede ein.

Bestwig-Velmede. „Eine Leiche auf der Flucht“ von Horst Helfrich oder besser gesagt die zweite Version der Kriminalkomödie „Eine Leiche auf der Flucht 2.0“ von der Laienspielgruppe „Spielbrett“, erleben die Zuschauer auf der Premiere am Freitag, 8. März, ab 19 Uhr im katholischen Pfarrheim St. Andreas in Bestwig-Velmede. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

„Es geht hier eigentlich gar nicht um die Leiche, sondern mehr um das ganze Haus. Jeder spielt seine Geschichte und hat seine eigene Leiche im Keller. Die Verflechtungen untereinander machen die Kriminalkomödie so prickelnd“, so Regisseur Georg Funke. Insgesamt 15 Darsteller, davon sechs neue Akteure, proben seit letztem Sommer regelmäßig, um dem Krimi Leben einzuhauchen und die Spannung aufzubauen. Eine verschwundene Leiche im Treppenhaus, eine Schwulen- und Lesben-WG, ein Finanzbeamter auf sexuellen Abwegen und eine sich entblößende Dame im Morgenmantel werden für so manche spannende und amüsante Überraschung sorgen.

„Die Kriminalkomödie haben wir bereits vor zwölf Jahren präsentiert. Dies ist die Version 2.0 in neuer Location. Wir haben uns personell verändert und sind so in der ausgezeichneten Situation, das Stück ein weiteres Mal mit ausgefeilten Charakteren vorzuführen“, erklärt Funke, der mit seinen Schauspielern seit Dezember mehrmals in der Woche stundenlang probt. Das Theaterstück in vier Akten, das von Ungereimtheiten, unzähligen Verdachtsmomenten sowie einer verschwundenen Leiche im Hausflur handelt, verspricht mit viel Dramatik und Witz für einen unterhaltsamen Abend zu sorgen. Die Premiere der Kriminalkomödie „Eine Leiche auf der Flucht 2.0“ von der Laienspielgruppe „Spielbrett“ ist am Freitag, 8. März, um 19 Uhr. Die zweite Aufführung findet am Sonntag, 10. März, bei Kaffee und Kuchen um 15 Uhr statt.

Info: Karten gibt es ab sofort bei der Tourist Info Bestwig, im Highway Man und im Gasthof Faske. Der Preis beträgt für Erwachsene 7 Euro, für Kinder 4 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare