Aktive Lebensretter gesucht

Laufen und Gutes tun: A46-Run bietet Möglichkeit zur Stammzellentypisierung

Die Typisierung als möglicher Stammzellspender ist einfach: In Kooperation mit der Stefan-Morsch-Stiftung findet beim A46-Run am 29. September auch eine Typisierungsaktion statt.

Bestwig. Wer läuft, tut etwas für sich und seine Gesundheit. Beim A46-Run am 29. September auf dem neuen Autobahn-Teilstück bei Bestwig können Sportler aber nicht nur selbst aktiv, sondern sogar zum Lebensretter werden. Parallel zum Lauf-Event bietet die Stefan-Morsch-Stiftung an, sich als möglicher Stammzellspender typisieren zu lassen.

Dafür arbeitet die Veranstaltergemeinschaft aus den vier heimischen Sportvereinen TuS Nuttlar, TuS Valmetal, TuS Velmede-Bestwig und TV Germania Ostwig mit der Leukämie- und Lymphom Selbsthilfegruppe Ruhr-Lippe zusammen.

Hintergrund: Die Typisierung als Stammzellspender ist einfach und völlig schmerzlos. Und auch eine Stammzellspende selbst ist für den Spender in den meisten Fällen nicht viel aufwändiger als beispielsweise eine Blutspende. Für einen Menschen, der von Leukämie oder vergleichbaren Krankheiten betroffen ist, ist eine Stammzellspende aber vor allem eins – eine Chance auf Leben. Denn wenn Chemotherapie und/oder Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation oft die letzte medizinische Möglichkeit. Das funktioniert jedoch nur, wenn sich gesunde Spender als mögliche Lebensretter zur Verfügung stellen. 

Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11.000 Menschen an Leukämie. Zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung, die vor 30 Jahren als erste Stammzellspenderdatei Deutschlands gegründet wurde, wollen die Beteiligten dazu beitragen, dass irgendwann jedem Leukämie-Patienten wirklich geholfen werden kann. Holger Steinke von der Leukämie- und Lymphom Selbsthilfegruppe Ruhr-Lippe: „Lasst Euch typisieren! Mit jedem neu gewonnenen Spender erhöht sich die Chance, dass einem an Leukämie erkrankten Menschen mit Blutkrebs geholfen werden kann.“

Der A46-Run ist ein in der Region einzigartiges Laufsport-Ereignis – auf der Trasse der A46, unter anderem über die höchste Autobahn-Talbrücke in NRW mit einer Höhe von 115 Metern über Grund. Unterstützt wird die Veranstaltergemeinschaft vom Landesbetrieb Straßen.NRW als „Hausherrn“ des Autobahn-Teilstücks sowie der Gemeinde Bestwig. Auf der Homepage www.a46-run.de gibt es weitere Informationen sowie die Möglichkeit, sich für das Lauf-Event anzumelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare