Der Natur auf der Spur 

Leader-Projekt Abenteuer Eckstein geht in nächste Runde

Im vergangenen Jahr nahmen die Abenteuer Eckstein-Teilnehmer unter anderem an einer Besichtigung der Veleda-Höhle teil.

Bestwig. Die Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig hat in Zusammenarbeit mit der Natur- und Kunstpädagogin Sonja Stappert auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm in den Ferien zusammengestellt. Das Leader-geförderte Projekt „Abenteuer Eckstein“ hat sich im vergangenen Jahr zum Ziel gesetzt, Kindern des Doppelortes das Draußen-Spielen wieder näher zu bringen. Viele Aktionen rund um das Thema Natur- und Umweltbildung, warten auch in diesem Jahr wieder auf die Familien.

Los geht es in den Osterferien mit dem Workshop „Filzen an der Ruhr“ für Kinder zwischen fünf und acht Jahren. Hier entstehen aus Wolle und Seife kleine Kunstwerke. Die „Schnitzmesserwerkstatt“ ist eine Aktion für handwerklich geschickte ältere Kinder ab 13. Unter fachlicher Anleitung eines erfahrenen Naturpädagogen wird aus einem Rohling ein echtes Messer geschaffen und die Handhabung eines solchen Werkzeugs erklärt.

Auch beim Weltspieltag wird sich das Abenteuer Eckstein am 28. Mai wieder eine tolle Draußen-Aktion für Kinder und Familien überlegen. „Im vergangenen Jahr ist die Spielaktion an der Ruhr so gut angenommen worden, so dass wir dieses Jahr wieder dabei sein werden“, so die Organisatoren. Infos dazu folgen noch.

In den Sommerferien schlägt die Freiluftwerkstatt dann wieder ihr Zelt auf. In diesem Jahr findet die dreiwöchige Aktion am Rastplatz in der Gepke statt. Vom 29. Juli bis 2. August sind noch Plätze für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren frei. Das diesjährige Motto lautet „Für Weltenbummler und Entdecker“. „Wir werden unter anderem verschiedene Lebensräume genauer unter die Lupe nehmen und zum Beispiel auf Bodentier-Safari gehen und nach Kleinstlebewesen im Wasser suchen“, verrät Sonja Stappert, Leitung der Freiluftwerkstatt. Aber auch ein Waldtag und ein Auswärtsspieltag wird es wieder geben.

Klärwerkbesuch und Nistkasten-Werkstatt

Die Angebote der Herbstferien greifen das Thema des Sommers noch einmal auf: Beim „Besuch im Klärwerk“ wird eine eine ganz andere Welt entdeckt und der Frage nachgegangen, wie weit der Weg vom Dreckwasser ist, bis es wieder bedenkenlos in den Fluss geleitet werden kann. In der abschließenden „Nistkasten-Werkstatt“ werden schon Nisthilfen für Vögel im kommenden Frühjahr gebaut.

„Wir freuen uns sehr, dass sich das Abenteuer Eckstein schon einen Namen gemacht hat. Das letzte Jahr war ein voller Erfolg“, freut sich Sonja Stappert. „Die Nachfrage nach Aktionen für dieses Jahr startete schon im Herbst.“ Draußen spielen möglich machen ist eines von über 20 bewilligten Leader-Projekten in der Region.

„Ich finde das Projekt großartig, es stärkt die Gemeinschaft und bringt Kindern die Vielseitigkeit ihrer Heimat wieder näher. Ich freue mich sehr darauf bei den anstehenden Terminen einmal mit reinzuschnuppern“, betont Regionalmanagerin Nathalie Tent. Anmelden können sich Familien ab sofort per E-Mail an sonja@abenteuer-eckstein.de.

Info: Auf der Homepage www.abenteuer-eckstein.de werden alle Aktionen auch noch einmal gesondert beschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare