Engagement vor Ort

Löschgruppe Ostwig leistet über 3400 Einsatzstunden

+
Auch Beförderungen sowie Übernahmen in die Ehrenabteilung standen in Ostwig auf dem Programm (v.l.n.r.): Stellv. Löschgruppenführer André Becker, Felix Püschel, stellv. Wehrführer Uwe Mikitta, Hermann Becker, Elmar Tönnesmann, Löschgruppenführer Andreas Mönig, Ludger Hegener, Dennis Janowski, Bürgermeister Ralf Péus, Franz-Josef Niggemann und stellv. Wehrführer Daniel Drewek. 

Ostwig. Menschen, die sich dafür einsetzen, im Ernstfall das Leben sowie Hab und Gut ihrer Mitbürger zu retten, sind eine eingeschworene Gemeinschaft – so wie die Löschgruppe Ostwig der Freiwilligen Feuerwehr Bestwig. Das ehrenamtliche Engagement verdeutlichte der Jahresbericht 2018, welcher kürzlich bei der Jahreshauptversammlung vorgestellt wurde: Über 3.400 Stunden wurde Dienst an den verschiedensten Stellen geleistet.

Der Großteil der erbrachten Stunden entfiel auf die Aus- und Fortbildung: Bei Übungen, Lehrgängen und Seminaren leisteten die Kameraden über 2.500 Stunden. Aber auch zu 23 ganz unterschiedlichen Einsätzen rückten die Ostwiger im vergangenen Jahr aus, hier wurden 300 Stunden geleistet.

Neben kleineren Brandeinsätzen waren vor allem technische und sonstige Hilfeleistungen abzuarbeiten. In Wartung und Pflege der Ausrüstung investierten die Kameraden weitere Stunden, damit die Technik auch funktioniert, wenn es „darauf ankommt“. Selbstverständlich wurden auch wieder die Kinder im Ostwiger St. Josephs-Kindergarten im Rahmen der Brandschutzerziehung unterwiesen, wie sie sich im Notfall zu verhalten haben.

Beförderungen auf der Tagesordnung

Die Löschgruppe stellte ein weiteres Mal ihr Können beim Leistungsnachweis der Feuerwehren im Hochsauerlandkreis unter Beweis. Die Dankesworte der Bürger überbrachten Bürgermeister Ralf Péus sowie Ostwigs Ortsvorsteher Manfred Ramspott. Beide lobten das starke Engagement der Löschgruppe im Dorfleben. Während der Begehung durch die Landeskommission im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ präsentierte sich die Löschgruppe gemeinsam mit weiteren Vereinen und Institutionen. Die Ostwiger Bevölkerung unterstützt im Gegenzug auch die Löschgruppe, hier sind die alljährliche Dorfsammlung und das traditionelle Waldfest an der Schutzhütte zu erwähnen.

Auch Beförderungen standen auf der Tagesordnung. So wurden Jan Horstmann, Dennis Janowski und Henry Sommer von beiden stellvertretenden Wehrführern Uwe Mikitta und Daniel Drewek zum Feuerwehrmann ernannt. Felix Püschel ist ab sofort Oberfeuerwehrmann. Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen wurden vier Kameraden aus der Einsatzabteilung verabschiedet und in die Ehrenabteilung übernommen. Hermann Becker, Ludger Hegener, Franz-Josef Niggemann und Elmar Tönnesmann erhielten daher in Anerkennung für ihren langjährigen aktiven Feuerwehrdienst Präsente seitens Gemeindeverwaltung und Löschgruppe.

Um auch in Zukunft für alle Aufgaben gut gerüstet zu sein, sucht die Löschgruppe Ostwig weiter Frauen und Männer, die bereit sind, anderen Menschen zu helfen und sich in einem Ehrenamt zu engagieren. Die Ausbildungsabende finden in den geraden Kalenderwochen mittwochs um 19 Uhr statt. Die Löschgruppe freut sich über neue Kameraden sehr, ein Informationsbesuch im Gerätehaus ist unverbindlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare