"Mit Knabberbox von Al Kaida inne Luft gesprengt"

Über Bauchfrei-Modeerscheinungen, Al Kaida und Staubsaugervertreter — Herbert Knebel sorgte zusammen mit Gitarrist Ozzy Ostermann für grandiose Stimmung in der Velmeder Schützenhalle. Foto: SK

Bei Herbert Knebel und Ozzy blieb kein Auge trocken

Velmede. (SK)

Riesenstimmung herrschte bei dem Auftritt von Herbert Knebel mit seinem Gitarristen Ozzy Ostermann in der Velmeder Schützenhalle.Mit vielen neuen Gags heizte er den rund 900 Zuschauern kräftig ein — auch wenn schon gut vorgewärmt war:

"Dat is ja hier wie im Terrarium. Wintersportort Bestwig: Dat ich nich' lache!" Knebel philosophierte in seiner ihm eigenen Art über die jüngsten Bauchfrei- Mode-Erscheinungen ("manche präsentier'n da aber auch einen Rollbraten..."), die Vorzüge eines Männerurlaubs ("da bleibt dann wenigstens noch genug Platz für ordentlich Pils im Kofferraum") und Sex im fortgeschrittenen Alter ("aber nich, dat ich unten lieg — ein Mann in meiner Stellung!"). Selbst vor dem Thema Terrorismus machte Knebel keinen halt: Denn nach einem Besuch der Nachbarn bei sich und seiner Guste zu Hause, "sah dat aus, als wenn sich da einer von Al Kaida mit seiner Knabberbox inne Luft gesprengt hätte." Da kam der Staubsaugervertreter ja gerade richtig: "Manchmal denke ich, da oben sieht doch einer, wo gerade Not am Mann is' und schickt einen Engel." Nach zweieinhalb Stunden wurden Knebel und Ostermann mit viel Applaus verabschiedet. Der Verein "Kultur Pur" wird ihn nicht das letzte Mal ins "Terrarium" eingeladen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare