DFB-Verdienstnadel in Gold

Der FC Ostwig/Nuttlar zeichnet Bernd-Josef Struwe aus

Der neue Vorstand des FC Ostwig/Nuttlar zeichnet sein neues Ehrenvorstandsmitglied Bernd-Josef Struwe aus.

Ostwig. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des FC 1990 Ostwig/Nuttlar wurde das Gründungsmitglied Bernd-Josef Struwe für seine 27-jährige Vorstandsarbeit mit der DFB-Verdienstnadel in Gold ausgezeichnet.

Der Erste Vorsitzende Karsten Becker konnte im Hotel Nieder 49 Teilnehmer begrüßen. In seinem Bericht wurde ein Einblick in das Aufgabenspektrum des Vereins gegeben. Im Bericht des Jugendleiters hat Michael Schmoranzer über den hohen Bedarf an Jugendtrainern informiert . Weiterhin wurde der Sparkassen-Cup des Vereins sowie die zukünftige Zusammenarbeit mit dem TSV Bigge/Olsberg hervorgehoben.

Nach 27 Jahren Vorstandsarbeit hat Bernd-Josef Struwe den Kassenbericht vorgestellt. In seinem letzten Bericht zum Stand der Kasse ließ er die letzten drei Jahrzehnte Revue passieren. Nicht nur der aktuelle Kassenbestand ist sehr positiv, auch die rückblickende Entwicklung des Vereins seit der Gründung 1990 ist beachtenswert. Im Anschluss wurde Bernd-Josef Struwe mit zwei Ehrungen bedacht. Zunächst wurde er durch den Ehrenamtsbeauftragten des FLVW Hochsauerlandkreis, Heribert Kossmann, mit der DFB Verdienstnadel in Gold geehrt.

Danach wurde Bernd-Josef Struwe von der Versammlung einstimmig zum Ehrenvorstandsmitglied des Vereins ernannt. Neben seiner Tätigkeit als erstem Kassierer war er mehrere Jahre als Jugendtrainer sowie seit 1983 als Schiedsrichter tätig.

Zum Abschluss der Versammlung informierte Karsten Becker über die Termine im Jahr 2017. Hierbei wurde das Jubiläum des Stammvereins TuS Nuttlar sowie die alljährliche Oldie Night des FC Ostwig/Nuttlar besonders erwähnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare