Ein erfolgreiches Jahr

Schießsportverein Ostwig blickt zufrieden auf 2018 zurück

Gründungsmitglied Gerhard Valentin , 1. Vorsitzender Fr.-Jos. Niggemann ,Geschäftsführer Christian Klamandt und Jugendleiter Michael Wiese sind mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden.

Ostwig. Der Schießsport Ostwig hatte Mitglieder und Gäste kürzlich zur Jahreshauptversammlung in die Bürgerstube der Schützenhalle geladen. Der erste Vorsitzende Franz-Josef Niggemann eröffnete die Versammlung. Die Schützen blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Er begrüßte alle Anwesenden, besonders die Vertreter der St. Antonius Schützenbruderschaft: Schriftführer Paul Theo Sommer, Adjutant Jörg Valentin und dritter Geschäftsführer Ferdi Rath sowie vom Schießsport Ehrengeschäftsführerin Monika Niggemann, Ehrenvorstandsmitglied Manfred Hengsbach und Gründungsmitglied der Schießsportabteilung Gerhard Valentin. 

Anschließend wurden die Jahresberichte vom ersten Vorsitzenden Franz-Josef Niggemann, Geschäftsführer Christian Klamandt und Jugendleiter Michael Wiese vorgetragen. Aus dem Bericht des ersten Vorsitzenden ging besonders hervor, dass die Sportschützen auch im Jahr 2018 wieder einmal sehr erfolgreich waren. 

Bei den Rundenwettkämpfen, beim Seniorenpokal, bei der Kreis- sowie Bezirksmeisterschaft konnten die Plätze ein bis drei errungen werden. An der Landesmeisterschaft in Dortmund nahmen ebenfalls Ostwiger Sportschützen teil. Daniel Grimm nahm mit einer Wettkampfgemeinschaft der Sportschützen aus Brilon auch an der Deutschen Meisterschaft, Hannover, in der Disziplin KK-Sportpistole teil. 

Enorme Umbauarbeiten erfolgreich 

Cederic Lira schießt mittlerweile in der Disziplin Jugend Luftpistole, im Landeskader des Westfälischen Schützenbundes in Dortmund. Er trainiert nunmehr alle zwei Wochen im Landesleistungszentrum in Dortmund. Mit dem Kader hat er unter anderem an Wettkämpfen in Den Haag, NL, in Berlin und Frankfurt schon teilgenommen. 

Bei den Wahlen wurde der erste Vorsitzende Franz-Josef Niggemann einstimmig wiedergewählt. Auch die Wahl des Geschäftsführers stand an. Hier wurde Christian Klamandt auch einstimmig wiedergewählt. Neuer Kassenprüfer wurde, neben Timo Raabe, Matthias Struwe. 

Die enormen Umbauarbeiten, die durch gesetzliche Auflagen am Schießstand erforderlich waren, konnten im August abgeschlossen werden. Die Abnahme durch die Kreispolizeibehörde erfolgte ohne Mängel. Das Training und die Wettkämpfe konnten wieder aufgenommen werden. Zum Ende des Jahres 2018 wurde der erste. Ostwiger Abschuss ausgerichtet. Dieses war ein Preisschießen für alle Ostwiger Vereine und Clubs, welches sehr gut ankam. 

Jeder Schießsportinteressierte ab zwölf Jahre ist zu einem Schnupperschießen eingeladen, an jedem Donnerstag in der Ostwiger Schützenhalle ab 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare