Wahlen im Fokus

St.-Anna-Schützenbruderschaft Nuttlar blickt zurück und voraus

Der Vorstand der St. Anna-Schützenbruderschaft freut sich schon jetzt auf das Schützenfest im Mai.

Nuttlar – Die Generalversammlung der Nuttlarer St.-Anna-Schützen versprach schon im Vorfeld besonders spannend zu werden, galt es doch den Posten des ersten Kassierers neu zu besetzen: Stefan Voß, der grade auch amtierender König ist, stellte sich nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Einstimmig wählte die Versammlung den 28-jährigen Marius Hohmann zum neuen ersten Kassierer.

Neu gewählt beziehungsweise in ihren Ämtern bestätigt wurden zudem: 

Präses: Pater Reinald Rickert 

Zweiter Vorsitzender: Andreas Köster 

Zweiter. Kassierer: Philip Schöne 

Erster Hallenwart: Matthias Dünschede 

Adjutant: Nico Frese 

Erste Hauptfahne: Meinolf Voß, Bernd Hogrebe, Karl-Heinz Hogrebe 

V.-Offizier: Jan Hogrebe 

Fachberater: Uwe Seibert 

Schießmeister: Karl-Heinz Hogrebe 

Kassenprüfer: Josef Besse 

Jungschützenvertreter: Fabian Voß  

Jungschützenfahnenoffizier: David Kotzerke

Brudermeister Ernst Voß erwähnte im Anschluss an die Wahlen besonders den erfolgreich abgeschlossenen Neubau der Toilettenanlagen, die sich weit über die Grenzen Nuttlars hinaus sehen lassen können und bedankte sich bei allen freiwilligen Helfern, den beteiligten Unternehmen und Spendern für die hervorragende Unterstützung.

Die musikalische Begleitung des Schützenfestes sowie die Bewirtung bleiben unverändert in bewährten Händen. Auch die Preisgestaltung auf dem Schützenfest entspricht der des Vorjahres. Die St.-Anna-Schützenbruderschaft 1876 Nuttlar zählt zurzeit 670 Mitglieder und feiert ihr Schützenfest vom 16. bis 18. Mai unter der Regentschaft von Königspaar Stefan Voß und Ines Lück sowie dem Vizekönigspaar David und Melissa Kotzerke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare