Zeitweise Sperrung bei Bestwig

Auto kollidiert auf A46 mit Pferdeanhänger und überschlägt sich - Fahrer (49) schwer verletzt

Nach einem Unfall auf der A46 bei Bestwig gab es am Montag eine Sperrung in Richtung Werl. Ein Auto hat sich überschlagen. Die Feuerwehr war im Einsatz.
+
Nach einem Unfall auf der A46 bei Bestwig gab es am Montag eine Sperrung in Richtung Werl. Ein Auto hat sich überschlagen. Die Feuerwehr war im Einsatz.

[Update] Auf der A46 bei Bestwig hat sich am Montagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein Auto hat sich überschlagen. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden.

Bestwig - Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr wurden um 16 Uhr zu einem Unfall mit einer eingeklemmten Person auf der A46 alarmiert. Wie ein Sprecher der Polizei Dortmund auf Nachfrage erklärte, sei der Unfall kurz hinter der Anschlussstelle Bestwig in Fahrtrichtung Werl passiert.

Zum Unfallhergang ist bisher folgendes bekannt: Ein BMW mit Pferdeanhänger sei an der Anschlussstelle Bestwig auf die A46 aufgefahren. Als das Gespann vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur gewechselt sei, sei es zu Zusammenstößen mit dem Ford eines 49-jährigen Mannes aus Arnsberg und dem Ford einer 28-jährigen Frau aus Medebach gekommen. 

Unfall auf der A46 bei Bestwig: Verletzter aus Auto gerettet

Daraufhin habe sich der Ford des 49-Jährigen überschlagen und sei auf dem Dach liegen geblieben. Der BMW, in dem ein 51-jähriger Mann aus Brilon gesessen habe, sei gegen die Mittelleitplanke geschleudert worden. Trümmerteile hätten zudem das Wohnmobil eines 71-jährigen Mannes aus Varnhagen beschädigt. 

Bei dem Unfall auf der A46 bei Bestwig erlitt der 49-jährige Ford-Fahrer nach Polizeiangaben schwere Verletzungen. Die Feuerwehr befreite den Mann aus Arnsberg aus seinem Fahrzeug, der Rettungdienst brachte ihn schließlich in ein Krankenhaus. 

Durch den Unfall war ein Trümmerfeld auf rund 250 Metern auf der AA46 entstanden, das die Feuerwehr gemeinsam mit Mitarbeitern von Straßen.NRW aufräumte. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt fast 50.000 Euro.

Unfall auf der A46 bei Bestwig: Sperrung sorgt für Stau

Die Polizei hatte die A46 in Richtung Werl nach dem Unfall voll gesperrt und den Verkehr an der Anschlussstelle Bestwig von der Autobahn abgeleitet. Im weiteren Verlauf rollte der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei, bevor die Polizei die Autobahn nach etwa zwei Stunden wieder komplett freigab.

Nachdem die Aufräumarbeiten beendet, zwei nicht mehr fahrbereite Autos abgeschleppt und die Unfallaufnahme der Polizei abgeschlossen waren, rückten auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder ein. Die Polizei wertet nun nach eigenen Angaben zahlreiche Unfallspuren von der A46 aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare