Auf der K19

Unfall mit Restalkohol: Auto überschlägt sich - Fahrer und Beifahrer schwer verletzt

Bei einem Unfall bei Ramsbeck wurden am Sonntag zwei Männer schwer verletzt. Ihr Auto überschlug sich auf der K19.
+
Bei einem Unfall bei Ramsbeck wurden am Sonntag zwei Männer schwer verletzt. Ihr Auto überschlug sich auf der K19.

Schwerer Unfall am Sonntag bei Bestwig-Ramsbeck: Ein Auto überschlug sich auf der K19, der 22-jährige Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer wurden dabei schwer verletzt. Der Fahrer hatte offenbar noch Alkohol vom Vorabend im Blut.

  • Bei einem Unfall bei Bestwig-Ramsbeck wurden am Sonntag zwei Männer schwer verletzt.
  • Ihr Auto überschlug sich auf der K19.
  • Der Fahrer hatte noch Restalkohol im Blut.

Bestwig-Ramsbeck - Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Sonntagmittag gegen 13.50 Uhr auf der K19 bei Ramsbeck. Ein 22-jähriger Mann aus Meschede war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Auto, in dem neben ihm ein 16-Jähriger aus Bestwig saß, auf der Kreisstraße in Richtung Ramsbeck unterwegs.

„In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte von der Straße. Der Wagen überschlug sich und kam in einem Straßengraben zu liegen“, schildert die Polizei den Hergang des Unfalls bei Ramsbeck.

Unfall bei Ramsbeck: Polizei stellt Führerschein sicher

Der Fahrer und sein erlitten bei dem Unfall bei Ramsbeck laut Polizei schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die beiden ins Krankenhaus.

Der 22-Jährige hätte aber wohl gar nicht am Steuer seines Wagens sitzen dürfen: „Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf Restalkohol“, berichtet die Polizei. Ein an der Unfallstelle bei Ramsbeck durchgeführter Atemalkoholtest ergab demnach einen Wert von fast 0,5 Promille. Dem Fahrer wurde deshalb eine Blutprobe entnommen. Zudem stellte die Polizei seinen Führerschein sicher.

Auch bei weiteren Unfällen im Sauerland gab es in den vergangenen Tagen Schwerverletzte: Ein Motorradfahrer, der bei Bonzel gestürzt war, musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Weil ein 18-Jähriger mit seinem Auto in Wennemen in den Gegenverkehr geriet und dort mit einem anderen Wagen kollidierte, zog sich eine 23-Jährige schwere Verletzungen zu.

Alkohol war möglicherweise auch bei einem Unfall in Arpe im Spiel: Ein 21-Jähriger stürzte, als er einen „Wheelie“ mit seinem Fahrrad machen wollte, und verletzte sich schwer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare