Erfolg für Rhönrad-Turner

TuS Velmede-Bestwig richtet ersten Qualifikationswettkampf aus

Bestwiger Rhönradturnerinnen waren erfolgreich auf dem ersten Qualifikationswettkampf.

Velmede-Bestwig. Die Rhönradabteilung des TuS Velmede-Bestwig richtete kürzlich den 1. Qualifikationswettkampf für den Deutschlandcup in Meschede aus. Bei insgesamt 190 Startern aus zwölf Vereinen gab es insgesamt 290 Starts, da einige Turner in mehreren Disziplinen starteten.

Der TuS ging mit 19 Turnerinnen an den Start. In der jüngsten Altersklasse, in welcher die 7-8-Jährigen turnen, startete Emilia Bette. Sie bestritt ihren ersten nationalen Wettkampf und hatte mit ihrer Nervosität zu kämpfen. In der Altersklasse 9-10 hatte der TuS die meisten Starter. Auch hier waren es oftmals die ersten Wettkampferfahrungen. Alina Roshau und Lea Jakob angelten sich die Plätze 14 und 15 im Mittelfeld der großen Gruppe. Dicht gefolgt wurden sie von den Vereinskameradinnen Ariola Binaku, Fiona Roshau und Nayla Cakiral mit den Plätzen 17-19. Die Altersklasse 11-12 wurde mit Somea Koopmann und Sena Bektas vertreten. Somea konnte sich durch eine fehlerfreie Kür Platz 9 sichern. Sena erreichte trotz Sturz noch einen 24. Platz, welcher im Mittelfeld liegt.

Marie-Theres von Lüninck erturnte sich in ihrer Altersklasse 13-14 durch eine ordentliche Kür den 2.Podestplatz. Ebenfalls in der Altersklasse turnten sich Maike Flucht und Luisa Voß ins Mittelfeld.

In der darauffolgenden Altersklasse der 15-16-Jährigen zeigte Gina Metten eine fehlerfreie Kür und erreichte damit Platz 8.

Auch Anna von Lüninck konnte trotz kleiner Patzer auf einen 14 Platz der großen Gruppe klettern. Talika Ebbers erreichte bei ihrem ersten Wettkampf Platz 25. In der Altersklasse der 17 und 18-jährigen turnten Luzia Lakämper und Isabel Gördes beide eine sichere Kür und erreichten somit die Top 10 Plätze 3 und 8. Vanessa Rohowsky turnte eine ordentliche Kür, konnte sich aber nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare