Leuchtende Sterne im Advent

Weihnachtsbeleuchtung in Velmede-Bestwig um sechs Elemente ergänzt

+
Freuen sich über die neuen Sterne in Velmede-Bestwig: Burkhard Hogrebe (zweiter Vorsitzender Werbegemeinschaft), Adelheid Bamfaste (Vorsitzende Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig) und Olaf Badelt (Erster Vorsitzender Werbegemeinschaft).

Velmede/Bestwig – Sterne strahlen in Bestwig und erhellen die Vorweihnachtszeit. Eingesetzt dafür hatte sich vor acht Jahren die Werbegemeinschaft Bestwig. Aktuell hat die Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig den Bestand um sechs Elemente ergänzt.

Nach und nach hatte die Werbegemeinschaft Bestwig immer mehr Elemente für die Weihnachtsbeleuchtung angeschafft. Aufgrund der hohen Kosten war es jedoch nicht möglich, alle Straßenlampen entlang der B7 damit auszustatten. Darum konzentrierte sich die Lichtdekoration vorwiegend auf den Ortskern.

Aus den Reihen der Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig war der Wunsch laut geworden, dass auch im Velmeder Oberdorf stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung die Straße schmückt und damit die Zusammengehörigkeit der beiden Orte ausgedrückt wird.

Kosten von 4.800 Euro

Die Vorsitzende Adelheid Bamfaste zögerte nicht lange. Sechs Sterne und das Anbringen der dazugehörigen Stromanschlüsse an den Straßenlampen finanzierte sie als Ortsvorsteherin aus Ortsgestaltungsmitteln. Alles Neue zusammen hat einen Wert von 4.800 Euro. Vier der Sterne haben nun ihren Platz am Ortseingang Velmede an der Bundesstraße und zwei in Borghausen gefunden.

Rund 50 Weihnachtssterne erstrahlen nun in Bestwig. Die Werbegemeinschaft kümmert sich künftig um das Auf- und Abhängen sowie das Einlagern der Leuchtelemente, denn dazu muss jedes Jahr eine professionelle Firma beauftragt und entlohnt werden.

Die in der jüngeren Vergangenheit angeschafften Elemente – auch die aktuell von der Dorfgemeinschaft Velmede erworbenen – tragen alle energiesparende LED-Leuchtmittel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare