1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

100-jähriges Jubiläum: Musikverein Hoppecke verschiebt Feierlichkeiten auf nächstes Jahr

Erstellt:

Kommentare

Musikverein Hoppecke Jubiläum
Das Geburtsjahr des Musikvereins Hoppecke wurde auf das Jahr 1921 datiert – auch wenn bereits 1918 die ersten musikalischen Versuche unternommen wurden. Das Bild zeigt den Musikverein im Jahr 1939. © Musikverein Hoppecke

Der Musikverein Hoppecke „Die Original Hochsauerländer“ blickt in diesem Jahr auf eine 100-jährige Vereinsgeschichte zurück. Zu gerne hätten die Musiker das Jubiläum mit vielen Gästen und befreundeten Vereinen gefeiert.

Hoppecke – Geplant waren hierzu ein Konzert mit dem „Best of“ aus 100 Jahren Musikverein Hoppecke am heutigen Samstag und ein großes Musikfest am 7. und 8. Mai. Schweren Herzens mussten beide Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden – aber, aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so werden die Hoppecker zu einem späteren Zeitpunkt die Festivitäten nachholen.

Das Geburtsjahr des Musikvereins Hoppecke wurde auf das Jahr 1921 datiert. Es ist jedoch erwiesen, dass bereits im Jahre 1918 die ersten musikalischen Versuche unternommen wurden. Geprobt wurde in den Anfängen wöchentlich im alten Gasthaus Kohlhase, das 1926 mitsamt Notenmaterial einem Brand zum Opfer fiel. Schon damals zeigte sich der Zusammenhalt untereinander. Andere Musikvereine stellten ihre Noten für Abschriften zur Verfügung.

1946 feierte der Verein sein 25-jähriges Bestehen und auch das erste Nachkriegsschützenfest mit musikalischer Begleitung im Ort.

Seit nun fast 60 Jahren ist das Jahreskonzert des Musikvereins ein besonderer Höhepunkt im Kalender vieler Musikfreunde. Im Jahr 1962 als Osterkonzert beginnend hat sich nun der Samstag, eine Woche vor Ostern, als fester Termin im Jahreskalender etabliert.

Der Musikverein Hoppecke übernimmt weiterhin die Festmusik bei verschiedenen Schützenfesten und Karnevalsveranstaltungen im Sauerland, gibt Konzerte und ist bei zahlreichen Veranstaltungen und Festen aktiv. Die musikalische Palette reicht von Marschmusik und volkstümlicher Blasmusik, über klassische und moderne Konzertmusik bis hin zur stimmungsvollen Tanz- und Unterhaltungsmusik.

Seit dem Jahr 1977 trägt der Musikverein Hoppecke den Namen „Die Original Hochsauerländer“.

Ein besonderer Höhepunkt in der Geschichte des Musikvereins war 1994 der Bau eines eigenen Proberaumes zusammen mit der Carnevals-Gesellschaft Hoppecke. Er bietet ausreichend Platz, zum gemeinsamen Musizieren.

Virtuelles Treffen der Musiker 

Aktuell besteht der Verein aus 56 aktiven Musikern zwischen 13 und 84 Jahren. Zusätzlich befinden sich noch acht Jungmusiker in der Ausbildung. Darüber hinaus ist der Verein stolz 156 passive Mitglieder verzeichnen zu können. Musik verbindet – so sind sich alle Mitglieder einig, denn die Freunde an der Musik kann man in jedem Alter miteinander teilen.

Und auch wenn das gemeinsame Musizieren derzeit fehlt, gibt der Musikverein sein Bestes, um weiterhin Freude zu schenken. So sind zum Beispiel regelmäßig musikalische Klänge von den Balkonen herab zu hören. Noch dazu veranstaltet der Musikverein am Konzertabend ein virtuelles Treffen der aktiven Musiker. Denn es sind die Begegnungen, die das Vereinsleben prägen und die Geschichten erzählen.

Der Musikverein Hoppecke bleibt positiv und hofft, dass in Zukunft bald wieder mehr Zusammenkünfte möglich sein können und gemeinsam musiziert werden darf, damit im nächsten Jahr der 101. Geburtstag in einem würdigen Rahmen gefeiert werden kann.

Auch interessant

Kommentare