Angst vor der Angst

Angststörungen und Angsterkrankungen nehmen in den letzten Jahren immer mehr zu. Trotzdem sind sie noch immer ein Tabuthema. Was, wenn die Ängste so große werden, dass sie massiv das Leben der Betroffenen einschränken und beeinträchtigen? Antworten hierauf und auf viele andere Fragen gibt das Psychoseseminar von Ipsylon im Dezember

Am Donnerstag, 1. Dezember, findet um 18 Uhr die Veranstaltung zum Thema "Die Angst vor der Angst - Angsterkrankungen" in den Räumen von Ipsylon, Scharfenberger Hof 6 in Brilon, statt. Die Moderation übernimmt eine Fachärztin in der LWL-Klinik Marsberg. Angesprochen sind Betroffene, Angehörige von psychisch Kranken, Mitarbeiter aus dem Bereich der Psychiatrie sowie alle Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos, und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare