"Autos gucken" in Brilon

Blumiger Auto-Gruß: Rund um den Briloner Marktplatz und in der Bahnhofstraße drehte sich gestern wieder alles um die neuesten Modelle. Foto: Kristin Sens

"Traffic jam" auf dem Marktplatz, blitzende Karossen in denen sich Fachwerk spiegelt, gut gelaunte Flaneure und ein ausgefallenes Rahmenprogramm - das kann nur eins heißen: Autosalon Brilon.

Zwölf Händler mit 16 neuen Modellen gaben gestern beim 33. Briloner Autosalon ein Stelldichein auf dem Marktplatz und in der Bahnhofstraße. Highlight war das "Preview" dreier Fabrikate, die extra für das Briloner Event freigegeben wurden. Wilfried Matten stellte jedes einzelne Fahrzeug vor, als wollte er sich sogleich hineinsetzen und damit losfahren. Probesitzen konnten er und viele Besucher in so manchem Auto - es bot sich jedem die Chance, seinen eigenen Favoriten zu finden. Echte "Kracher" waren auch wieder das Rahmenprogramm - in diesem Jahr setzte man bewusst auf heimische Künstler. Die "Dynamic Dance Academy" tanzte sich in die Herzen der Zuschauer - musikalisch gelang das auch der Akkordeon-Gruppe der Kardinal von Galen-Schule. Dem Bürgermeister hatte es besonders "Schrotti" angetan, die größte und originellste Ein-Mann-Kapelle der Welt. Neben dem offiziellen Gewinnspiel warteten auch viele Händler mit kniffligen Preisfragen auf. Die kleine Boxengasse bot wieder Beschäftigungen für Kinder und das beliebte Kinderschminken. Karussells und Rodelbahn lockten ebenfalls die jungen Gäste. Nicht nur, aber vor allem an junge Autofahrer richtete sich die Initiative der Bezirksverkehrswacht Brilon mit dem Schwerpunkt Alkohol und Drogen im Straßenverkehr. Pünktlich um 17 Uhr (nach Redaktionsschluss) stand dann Waldfee Marie-ChristinSchmelter auf der Bühne um die Gewinner zu ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare