Badesommer großer Erfolg 

Förder- und Betreiberverein Freibad „Badcelona“ zieht Bilanz

Das „Badcelona“ erwacht aus dem Winterschlaf. Förder- und Betreiberverein hielten nun ihre gemeinsame Mitgliederversammlung.

Alme. „Ein tolles Jahr liegt hinter uns, das hatten wir uns verdient!“ – mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende Rüdiger Sürig die gemeinsame, jährliche Mitgliederversammlung des Förder- und Betreibervereins Freibad „Badcelona“ Alme.

Diese Aussage konnten die anwesenden Mitglieder nur bestätigen. Im Rechenschaftsbericht der vergangenen Saison wurde deutlich, dass durch viele helfende Hände der tolle Badesommer zu einem vollen Erfolg werden musste. 

Hervorgehoben wurde hierbei insbesondere die fachgerechte Auswinterung unter der Regie von Eckhard Schröder und Friedhelm Ebers. Vieles passierte wieder ehrenamtlich, sowohl die jährlichen Fliesenarbeiten der Becken, als auch die immer bedeutender werdende Gehölzpflege der Anlage. 

Großer Dank und Respekt galt aber auch dem Team der Schlemmermeile um Familie Kriebel sowie den „guten Seelen an der Kasse“ Brunhilde Gräff und Christel Rostek, ohne die ein so selbstverständlich gewordener, toller Badebetrieb nicht möglich gewesen wäre. 

Ein ebenso großer Dank ging an das Team der Bäderagentur Quick mit den ehrenamtlichen Badeaufsichten des Betreibervereins, sowie den Reinigungskräften um Familie Koschka, die in der vergangenen Saison 14.104 Gäste (neuer Rekord in der Geschichte des "Badcelona") immer freundlich, sicher und zuvorkommend betreut haben.

"Gemeinsam sind wir stark"

Der Leiter der Finanzen Alexander Schröder hob hervor, dass die durch den super Badesommer erwirtschafteten Erlöse zu einer deutlichen Entspannung im in den Vorjahren arg gebeutelten Säckel der Freibadfreunde gesorgt hatten, man aber für lange aufgeschobene und notwendig gewordene Sanierungs- und Verschönerungsmaßnahmen weiter finanzielle Mittel – besonders von Seiten der Stadt Brilon – benötige. So freue man sich, dass der Rat der Stadt Brilon die ehrenamtliche Arbeit hier anerkenne und somit der städtischen Zuschuss um 5000 Euro ab 2019 erhöht wird.

Als Vorschau für die kommende Saison freuten sich die Anwesenden, dass alle Teams aus den Bereichen Badeaufsicht, Kiosk und Kasse geschlossen ihre weitere Mitarbeit zugesagt haben. Der Saisonbeginn wird – je nach Dauer der Auswinterung – auf das dritte Wochenende im Mai terminiert, das Badevergnügen soll dann dem Wetter entsprechend bis Anfang September möglich sein.

Besonders im Bereich der Badeaufsichten, Servicekräfte im Kiosk und Kassenbereich benötigt das "Badcelona" noch Unterstützung für die neue Saison.

Mit abschließendem Dank für jede Unterstützung im, am und um das Freibad Badcelona und den Worten „Gemeinsam sind wir stark!“ freuten sich Alle auf die kommende Open-Air-Badesaison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare