Alle Jahre wieder

Beim Briloner Weihnachtsspiel bleibt alles wie es war – nur anders

+
Jutta Sager (li.) und Carina Rüsing haben sich in diesem Jahr um die Prämienauswahl beim Briloner Weihnachtsspiel gekümmert.

Brilon. Der Briloner Einzelhandel freut sich wie jedes Jahr auf seine Kundschaft in der Weihnachtszeit. Als „Dankeschön“ schenken die Händler ihren Kunden schon seit Jahren Weihnachtspunkte, die gegen Prämien getauscht werden können. So auch in diesem Jahr.

„Das Prinzip des Sammeln bleibt dasselbe: In diesem Jahre machen wir nur aus Punkten Sterne. Pro eingekauften 5 Euro erhält der Kunde einen Stern. Diese Sterne können dann gegen eine Auswahl von Prämien beliebig eingetauscht werden“, so Stefan Scharfenbaum, der das Briloner Weihnachtsspiel als Vorsitzender von Prima Brilon seit über zehn Jahren betreut. 

Große Vielfalt an Prämien

Etwas ist jedoch neu: Die gesammelten Sterne werden nicht mehr auf eine Karte eingeklebt, sondern automatisch an der Kasse auf die kundeneigene W.I.B-Karte (Wir in Brilon) geladen. „Bereits bei Einführung der W.I.B.-Karte haben wir uns nach den technischen Möglichkeiten zum Sammeln von Punkten für das Weihnachtsspiel erkundigt. Mit dem Wegfall der Druckkosten für die goldenen Punkte können wir erhebliche Kosten einsparen, die wir für Prämien einsetzen können. Auch die Richtlinien des neuen Datenschutzgesetz können mit der digitalen Karte leichter eingehalten werden“, erläutert Scharfenbaum die Vorteile der neuen Karte. 

Mit über 40 Händlern hat sich die Zahl der teilnehmenden Betriebe noch einmal gesteigert. Auch bei der Auswahl der Prämien hat man gern auf Altbewährtes zurückgegriffen. „Handtücher und Kugelschreiber sind schon seit Jahren ein ‚Muss‘ beim Briloner Weihnachtsspiel, aber eine dekorative Vase, Wollsocken oder ein Familienspiel sind attraktive Prämien, die durch Qualität überzeugen“, erläutert Jutta Sager. „Wir waren sehr positiv über die Vielfalt der angebotenen Prämien aus unserer Händlergemeinschaft überrascht“, berichtet Carina Rüsing, die sich mit Jutta Sager in diesem Jahr im Rahmen ihrer Vorstandszugehörigkeit bei Prima Brilon um die Prämienauswahl gekümmert hat. 

Sterne werden zu W.I.B.-Punkten

Die W.I.B.-Karte hat die Größe einer EC-Karte und funktioniert auch so ähnlich. Oliver Dülme, Wirtschaftsförderer der Stadt Brilon und Vorstandsmitglieder bei Prima Brilon erläutere folgendes: „Die Karten sind sehr robust und sollen für die Einsatz über mehrere Jahre halten. Die hierfür verwendete NFC-Technik sitzt im Inneren der Karte. Durch großzügiges Sponsoring konnten wir die Schutzgebühr während der Dauer des diesjährigen Weihnachtsspiel auf die Hälfte senken.“ 

Die Karten sind in allen teilnehmenden Geschäften für 2,50 Euro erhältlich. Auch nach Beendigung des Weihnachtsspiels bleibt die Karte gültig. „Am 30. Januar wird die Anzahl der Weihnachtssterne als W.I.B-Punkte der Karte gutgeschrieben. Prämien kann man natürlich nicht mehr einlösen, aber die Punkte verfallen auch nicht“, erklärt der Vorsitzende Scharfenbaum.

„Und nach dem Weihnachtsspiel kann man weiterhin Brilon punkten. Bei jedem Einkauf in einem der teilnehmende Geschäfte bekommt man das ganz Jahr Punkte, mit denen der Kunde auch die gekaufte Ware bezahlen kann.“

Weihnachtsspiel

  • Beginn des Weihnachtsspiels: 10. November 
  • Ausgabe der Weihnachtssterne bis 31. Dezember 
  • Einlösen der Prämien bis 30. Januar 2019 
  • Pro 5 Euro ein Stern 
  • Kundenservice bei Fragen oder Problemen BWT Brilon während der Öffnungszeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare