1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Brände in Thülen und Alme

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Einsatzkärfte aus Thülen und Alme konnten den Pkw-Brand löschen. Es entstand ein Totalschaden. © Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon

Die Feuerwehr Brilon wurde in der Silvesternacht erneut zu einem Brandereignis nach Thülen alarmiert. Eine Gartenhütte und ein Auto hatten Feuer gefangen.

Die Einsatzkräfte aus Thülen, Alme und Rösenbeck wurde um 2 Uhr in der Nacht zur brennenden Gartenhütte gerufen. Wie die Feuerwehr mitteilt, war der Entstehungsbrand glücklicherweise durch einen Anwohner in der Straße „Zur Heide“ frühzeitig entdeckt. Mit Feuerlöschern konnte der Brand auch ohne Feuerwehr gelöscht werden. Die Feuerwehr unterstützte die Polizei noch bei der Beleuchtung der Umgebung. Nach etwa einer Stunde verließen die Einsatzkräfte die Einsatzstelle.

Knapp zwei Stunden später, um 3.56 Uhr, wurden wurden die Löschgruppen Alme und Thülen zudem zu einem Pkw Brand in die Sebastianstraße in Alme gerufen. Wie die Feuerwehr mitteilt, stand der Motorbereich des Fahrzeuges beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits im Vollbrand. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer zwar rasch löschen. 

Ein Totalschaden am Fahrzeug war jedoch nicht mehr zu verhindern. Die 15 Feuerwehrleute konnten die Einsatzstelle nach etwa einer Stunde wieder verlassen.

Auch interessant

Kommentare