SV Brilon beherrscht Turnier

Die Hallenstadtmeister der Stadt Brilon wurden jetzt ermittelt. Ausrichter des Wochenendevents war der BV 23 Alme.

Der sportliche Teil der Stadtmeisterschaften wurde vom SV Brilon beherrscht. Fünf der sieben ausgespielten Titelträger stellt der SV 20. Nur bei den Bambinis (G-Junioren) und bei den E-Junioren konnte die Dominanz der Spieler aus der Kernstadt durchbrochen werden. Bei den Bambinis konnte sich der BV 23 Alme, als Titelverteidiger gestartet, erneut die Stadtkrone aufsetzen. Bei den E- Junioren setzte sich die JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren 1 auf den Stadtmeisterthron. Die Titelkämpfe begannen bereits am Freitag mit den Spielen der A- und B-Junioren. Stadtmeister bei den A -Junioren wurden in souveräner Manier die Bezirksligaspieler vom SV 20 vor der JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren und dem BV 23 Alme.

Bei den B-Junioren konnten sich ebenfalls die Bezirksligakicker aus Brilon vor dem BV 23 Alme durchsetzen. Dritter wurde die JSG aus Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren.

Am Samstag wurden zunächst die Spiele der Bambinis ausgetragen. Stadtmeister wurde hier der BV 23 Alme. Auf den Plätzen landeten die Teams aus Brilon, Hoppecke/Messinghausen/Bontkirchen, Rösenbeck/Nehden/Thülen und Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren.

Im Anschluss, beim Turnier der F-Junioren, war die Begeisterung der jungen Kicker nicht weniger groß. Von sechs teilnehmenden Mannschaften, SV 20 Brilon 1 und 2, BV 23 Alme, JSG Rösenbeck/Nehden/Thülen und JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren 1 und 2, konnte sich der SV 20 Brilon 1 am Ende des Turniers Stadtmeister 2012 nennen.

Brilon wird verdient Stadtmeister

Der Sonntag begann mit dem D-Juniorenturnier. Gemeldet waren hier die Mannschaften des Ausrichters, der SV 20 Brion 1 und 3, die JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren und die JSG Rösenbeck/Nehden/Thülen. Dominiert wurde das Turnier vom SV 20 Brilon 1. Die Kicker, die in der Nachwuchsrunde der D-Junioren U 13 überkreislich Erfahrung sammeln, setzten sich durch und wurden verdient Stadtmeister 2012.

Im Anschluss fand das Turnier der C-Junioren statt. Von sechs teilnehmenden Mannschaften, SV 20 Brilon 1 und 2, JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren 1 und 2, JSG Rösenbeck/Nehden/Thülen und dem TuS Petersborn/Gudenhagen hatten am Ende die Bezirksligakicker des SV 20 die Nase vorn.

Im Verlauf des Turniers deutete sich bereits ein Zweikampf zwischen dem SV 20 und dem Ligagefährten JSG Rösenbeck/Nehden/Thülen an. Das entscheidende Duell beider Mannschaften ging dann auch knapp, aber verdient, mit 1:0 für den SV 20 Brilon 1 aus, sodass die Kicker von Trainer Uli Wiese am Ende die entscheidenden drei Punkte vor der Mannschaft des Trainergespanns Walter Scholz und Michael Dornow lagen.

Ein spannendes Turnier lieferten sich dann zum Abschluss der Titelkämpfe noch einmal die E-Junioren. Hier waren mit der JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren 1 und 2, der JSG Rösenbeck/Nehden/Thülen, dem SV 20 Brilon, dem TuS Petersborn/Gudenhagen und dem BV 23 Alme ebenfalls sechs Mannschaften am Start.

Vor den letzten drei Spielen hatten bei entsprechenden Ergebnissen noch vier Mannschaften die Chance auf den Titel, da in den direkten Duellen der TuS Petersborn/Gudenhagen auf den SV Brilon und die JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren 1 auf die JSG Rösenbeck/Nehden/Thülen traf.

JSG Scharfenberg siegt bei E-Junioren

Letztlich gab es aber mit der JSG Scharfenberg/Antfeld/Altenbüren 1 einen hochverdienten Titelträger, da diese Mannschaft alle ihre Spiele gewann und nur ein Gegentor kassierte. Zweiter wurde der SV 20 Brilon vor dem letztjährigen Titelträger JSG Rösenbeck/Nehden/Thülen. Als Vierter folgte der TuS Petersborn/Gudenhagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare