Emotionen freien Lauf lassen

Abstrakte und surreale Kunst: Brilon Kultour präsentiert Werke von Michaela Fiebig 

Kunst Brilon Kultour Michaela Fiebig
+
Michaela Fiebig zeigt nun eine größere Auswahl ihrer abstrakten und surrealen Kunst.

Die Ausstellung mit den kollorierten Bildern von Michaela Fiebig wird am kommenden Donnerstag, 9. September, im Foyer des Briloner Rathaus eröffnet. Brilon Kultour lädt alle Interessierten um 18.30 Uhr zur Vernissage ins Rathausfoyer ein. 

Brilon – Die Künstlerin MiFi hat im April das Ausstellungsformat „Kunststück der Woche“ mit ihrem Werk „Drück auf die Tube“ – eine farbenberauschende Hommage an Audrey Hepburn eröffnet und zeigt nun eine größere Auswahl ihrer abstrakten und surrealen Kunst.

1977 im mecklenburgischen Güstrow geboren hat sich die gelernte Hotelfachfrau, Wahlbrilonerin und begeisterte Fotografin schon seit ihrer frühen Kindheit für die Kunst interessiert und 2017 mit der professionellen Malerei begonnen, in der sie ihren Emotionen freien Lauf lassen kann, und sie die grenzenlose Freiheit der gestalterischen Möglichkeiten leben kann.

Hauseigenes, gewölbeartiges Atelier

In ihrem hauseigenen, gewölbeartigen Atelier malt sie meist nachts zwischen Klavier, Staffeleien und klassischer Musik mit einem Mix aus verschiedenen Techniken wie Spachtel und Pinselspritztechnik und bringt damit Farben auf die Leinwand, die im grellen Kontrast zur zurückhaltenden und sanften Arbeitsatmosphäre stehen. Um ihrer Kunst noch mehr Ausdruck zu verleihen, bringt sie diese auf Kleidung und somit auf die Straße.

Ausstellung kann kostenlos besucht werden

Ob das Kunst ist oder weg kann überlässt Fiebig der betrachtenden Person – im Idealfall entwickelt sie zu jedem Werk ihre eigene Geschichte. Die Ausstellung kann vom 10. September bis 22. Oktober kostenlos von Montag bis Mittwoch zwischen 8 und 16.30 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr und freitags bis 13 Uhr im Rathaus besucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare