Neueinsteiger sind willkommen

Brilon Lumberjacks legen im Hallentraining Grundlagen für die neue Saison

Coach Torsten Böhm (r.) betreut die beiden Neuen im Team der Lumberjacks, Nico Götter (Mitte) und Niklas Hölscher (im Hintergrund).
+
Coach Torsten Böhm (r.) betreut die beiden Neuen im Team der Lumberjacks, Nico Götter (Mitte) und Niklas Hölscher (im Hintergrund).

Brilon – Wer im Sommer erfolgreich sein will, muss dafür im Winter hart arbeiten. Diese Weisheit gilt für alle Sportarten, deren Saison vom Frühjahr bis zum Herbst dauert. Auch beim American Football ist das so. Die Brilon Lumberjacks trainieren derzeit zweimal pro Woche in der Halle im Sportzentrum an der Jakobuslinde.

Weil der Platz knapper ist als draußen auf dem Sportplatz, hat das Wintertraining andere Schwerpunkte: Körperliche Fitness und Technik stehen im Vordergrund. „Deshalb ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für Neueinsteiger“, sagt Axel Hoepfner, einer der Coaches und Vorsitzender der Lumberjacks. 

Donnerstagabend, 20 Uhr. Das Training beginnt mit dem gemeinsamen Aufwärmen. Nach rund einer Viertelstunde teilen sich die Spieler in Gruppen auf. „Beim American Football ist das Training immer positionsspezifisch“, erläutert Axel Hoepfner. Die „schweren Jungs“ aus der Defense Line, der ersten Reihe der Verteidigung, trainieren anders als die Receiver, die im Angriff durch ihre Läufe möglichst viel Raum gewinnen und Pässe fangen sollen. Wieder ein anderes Programm absolvieren die Quarterbacks, die Regisseure auf dem Platz, die im Angriff die Spielzüge einleiten. Dabei hat jede Gruppe ihren eigenen Coach. 

„Da wir in der Halle weniger Platz zur Verfügung haben als draußen auf dem Sportplatz, können wir hier keine Spielzüge trainieren“, sagt Axel Hoepfner. Deshalb liegt das Augenmerk auf Fitness und Technik: „Im Winter entwickeln wir die Spieler für die einzelnen Positionen. Wer jetzt die technischen Grundlagen seiner Spielposition perfektioniert, profitiert davon bei den Spielen in der nächsten Saison.“ 

Auf einer Seite der Halle hat Coach Torsten Böhm einen Parcours aufgebaut, der Schnelligkeit und Koordination erfordert. Dort trainieren gerade zwei Spieler. Nico Götter und Niklas Hölscher sind neu im Team der Lumberjacks. Der 26-Jährige Nico Götter kommt aus Ramsbeck zum Training nach Brilon. „Ich habe Football bei einem offenen Probetraining der Lumberjacks kennengelernt“, erzählt er. Niklas Hölscher ist 18 Jahre alt und nun, nach anderthalb Jahren im Jugendteam der Lumberjacks, alt genug, um bei den Seniors mitzumachen. Beide möchten in der kommenden Saison bei den Ligaspielen dabei sein. 

Damit das gelingt, kümmert sich Torsten Böhm eigens um die Neulinge. Der erfahrene Footballer hat 15 Jahre Spielpraxis – und in diesem Jahr im grünen Trikot der Briloner seine letzte Saison gespielt. „Mit 40 Jahren merke ich den Unterschied zu den 18-Jährigen“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Im Laufe der Trainingseinheit geht er mit Nico Götter und Niklas Hölscher verschiedene Übungen zu den unterschiedlichen Spielerpositionen durch. 

„So kann ich herausfinden, für welche Position sie später in Frage kommen.“ Gut zwei Monate dauert es, bis die Neuen in den Positionsgruppen mittrainieren können. Helm und Mundschutz dienen nicht nur dem Schutz der Sportler. „Es geht darum, die neuen Spieler frühzeitig daran zu gewöhnen“, sagt Torsten Böhm. 

Nach Übungen mit schnellen Richtungswechseln laufen Nico Götter und Niklas Hölscher nun abwechselnd mit dem Ball auf ihren Coach zu, während dieser versucht, sie abzudrängen. Dabei kommt es auf Kraft und die richtige Technik an. „American Football ist ein Sport für jeden Typ. Große, kleine, dicke, dünne, schnelle, langsame, sportliche und unsportliche Leute – sie alle finden einen Platz in unserem Team“, betont Torsten Böhm. Neuzugänge sind jederzeit willkommen und haben mit dem eigens für sie zuständigen Coach einen erfahrenen Ansprechpartner. 

Derzeit treffen sich die Lumberjacks montags und donnerstags in der Kreissporthalle an der Jakobuslinde zum Training. Ab Januar soll, wenn es das Wetter zulässt, die Trainingseinheit am Montag nach draußen verlegt werden. „Wir freuen uns, dass wir dafür den Platz in Ostwig nutzen können“, sagt Vorsitzender Axel Hoepfner. Für ihn gibt es im Winter neben dem Training genug andere Dinge zu erledigen: Gespräche mit Sponsoren für die neue Saison, die Vorbereitung der öffentlichen Superbowl-Party Anfang Februar bei der Volksbank in Brilon, weitere Veranstaltungen, bei denen sich die Lumberjacks präsentieren – so wird American Football auch im Winter nicht langweilig. 

Wer beim Training der Brilon Lumberjacks ausprobieren möchte, ob American Football etwas für ihn ist, kann einfach zum Training kommen: montags und donnerstags um 20 Uhr in der Kreissporthalle an der Jakobuslinde in Brilon. Bitte Sportkleidung und Hallenschuhe mitbringen.

Infos gibt es auch im Internet: facebook.com/brilonlumberjacks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare