Kontrollen auf B251

Bundesstraße wird zur Rennpiste: Raser auf frisiertem Motorrad mit 175 km/h erwischt

In Brilon hat die Polizei einen Motorrad-Raser mit 175 km/h auf der B251 zwischen Brilon-Wald und Willingen erwischt. Ihm droht eine hohe Strafe.
+
In Brilon hat die Polizei einen Motorrad-Raser mit 175 km/h auf der B251 zwischen Brilon-Wald und Willingen erwischt. Ihm droht eine hohe Strafe. (Symbolbild)

Diese Geschwindigkeitskontrolle hat sich gelohnt: Die Polizei hat am Montag auf der B251 zwischen Brilon-Wald und Willingen einen Motorradraser aus dem Verkehr gezogen. Mit seiner frisierten Maschine bretterte der 31-Jährige mit 175 km/h über die Bundesstraße.

  • In Brilon hat die Polizei einen Motorrad-Raser mit 175 km/h auf der B251 erwischt.
  • Seine Maschine war zudem frisiert.
  • Dem Mann aus Willingen droht eine hohe Strafe.

Brilon - Für die Polizei ist die B251 zwischen Brilon-Wald und Willingen ein beliebter Ort, um auf Raserjagd zu gehen. Das hat auch einen Grund: „Die gut ausgebaute Strecke verwechseln leider immer wieder einige Motorradfahrer mit einer Rennpiste“, erklärt Polizeisprecher Holger Glaremin. Dabei gebe es aber ein ganz großes Problem: „Hierdurch bringen sie sich und andere Verkehrsteilnehmer in Lebensgefahr.“

Am Montagabend hatten sich Beamte des Verkehrsdienstes also wieder einmal an der Bundesstraße zwischen Brilon-Wald und Willingen postiert, um die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer zu messen. Um 19.15 sei ihnen dann das Motorrad eines 31-jährigen Mannes aus Willingen aufgefallen, denn der raste mit unglaublichen 175 km/h über die B251. Erlaubt sind in diesem Streckenabschnitt 100 km/h, sodass der Motorradfahrer stolze 75 km/h zu schnell war.

Brilon: Raser mit 175 km/h auf B251 erwischt - Motorrad frisiert

Die Polizei hielt den Mann aus Willingen an und kontrollierte seine Maschine, nach Angaben der Polizei eine „leistungsstarke BMW Supersportler“. Und die deuzliche Geschwindigkeitsüberschreitung sollte nicht das einzige Problem des Motorradfahrers sein: Bei der Kontrolle stellten die Beamten nämlich fest, dass der Endschalldämpfer - laut Polizei auch „db-Killer“ genannt - ausgebaut worden war. „Hierdurch erlosch die Betriebserlaubnis des Motorrads“, berichtet Glaremin.

Den Biker aus Willingen erwartet wegen seines Irrsinss-Tempos auf der B251 zwischen Brilon-Wald und Willingen nun die „Höchststrafe“ für zu schnelles Fahren: Laut Bußgeldkatalog wird ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro fällig. Zudem kassiert der Raser zwei Punkte in Flensburg sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.

Erst vor einigen Tagen hatte die Polizei in Beringhausen einen Bleifuß erwischt, der mit 111 km/h durch das Dorf im Sauerland gerast war. Noch extremerwar ein 24-Jähriger unterwegs: Er wurde in Brilon mit 131 km/h erwischt - erlaubt waren aber nur 50. Erfolgreich war die Polizei auch bei diesen Kontrollen: Innerhalb eines Tages erwischten die Beamten 181 Verkehrsteilnehmer, die zu schnell gefahren sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare