1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Von Brilon nach Bayern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Team der Praxis zeigt sich mit den Preisträgern des Luftballonwettbewerbes und den Damen der Flüchtlingshilfe.
Das Team der Praxis zeigt sich mit den Preisträgern des Luftballonwettbewerbes und den Damen der Flüchtlingshilfe.

Das Sommerfest der Praxis Bauchwunder im Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf in Brilon liegt schon ein paar Tage zurück; umso erfreuter ist Leonard Schäfer über den Hauptgewinn des Luftballonwettbewerbs.

Gerade hat er erst ein kleines Geschwisterchen bekommen, welches er nun mit seinem eigenen roten Kleinwagen chauffieren möchte. Sein Luftballon hat stolze 472 Kilometer zurückgelegt und kam in Weißenstadt in Bayern wieder zu Boden.

Der Ballon von Klara Hillebrand schaffte es bis nach Illmenau in Thüringen und der Ballon von Rhyan Hillebrand flog bis Wabern. Das Team der Praxis überreichte die Preise an die Gewinner. Neben dem mobilen Hauptgewinn gab es noch Gutscheine und Pflegesets für Mutter und Kind.

Der Erlös des Sommerfestes wurde an die Flüchtlingshilfe Brilon überreicht. „Für die Mehrzahl der Flüchtlinge ist es ein gutes Gefühl, neben den Ämtern und Behörden noch eine weitere Anlaufstelle für alles, was das alltägliche Leben angeht, zu haben“, berichtet Constanze Piontek.

Jeder ist willkommen und kann helfen, Ansprechpartner ist Rolf Plauth als Integrations-Koordinator der Diakonie Ruhr-Hellwig. Seine Büroräume befinden sich in der Bahnhofstraße 27 in Brilon.

Auch interessant

Kommentare