1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Bereits gefasster Diesel-Dieb entkommt der Polizei in Handschellen - Fahndung mit Hubschrauber

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

In Brilon hat die Polizei mit einem Hubschrauber nach einem flüchtigen Diesel-Dieb gefahndet. Der Mann war den Beamten kurz nach seiner Festnahme entkommen.
In Brilon hat die Polizei mit einem Hubschrauber nach einem flüchtigen Diesel-Dieb gefahndet. Der Mann war den Beamten kurz nach seiner Festnahme entkommen. © Daniel Schröder (Symbolbild)

Weil er mit einem Komplizen in Brilon Diesel aus einem Bagger abgezapft hat, nahm die Polizei einen 47-jährigen Mann fest. Doch der Dieb entkam in Handschellen - was für eine große Fahndung mit Hubschrauber sorgte. Am Ende wurde der doch geschnappt.

Brilon - Die Polizei wurde nach eigenen Angaben in der Nacht Mittwoch zur Katholischen Grundschule Ratmerstein in der Scharfenberger Straße in Brilon gerufen. Dort waren demnach zwei Männer beobachtet worden, die sich an einem auf dem Schulhof abgestellten Bagger zu schaffen machten.

Als die alarmierten Polizisten an der Grundschule in Brilon eintrafen, waren die beiden Männer damit beschäftigt, Diesel aus dem Bagger abzuzapfen. Die Beamten griffen daraufhin ein, doch einem der Diebe gelang die Flucht vom Tatort. Seinen Komplizen, ein 47-jähriger Mann aus Kitzingen in Bayern, nahm die Polizei hingegen vor Ort fest. Bei der Festnahme wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Brilon: Diesel-Dieb flüchtet - und wird mit Hubschrauber gesucht

Die Polizei leitete im Umfeld der Grundschule Ratmerstein in Brilon eine Fahndung nach dem zweiten Diesel-Dieb ein, die allerdings ohne Erfolg blieb. Den festgenommenen Täter brachten die Beamten zur Polizeiwache in Brilon, wo der 47-Jährige laut Polizei „eine günstige Gelegenheit“ nutzte und nach dem Aussteigen aus dem Streifenwagen mit Handschellen gefesselt in einen Wald flüchtete.

Nach dem flüchtigen Mann wurde direkt großräumig gefahndet. Dabei setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein. Von dem 47-Jährigen fehlte aber zunächst jede Spur - bis etwa 5 Uhr: In der Nähe des Tatortes in Brilon hatte die Polizei zuvor einen abgestellten Audi entdeckt und diesen in der Folgezeit observiert. Das war die richtige Maßnahme: Etwa drei Stunden nach seiner Flucht kam der noch immer mit Handschellen gefesselte Diesel-Dieb zu dem geparkten Auto zurück.

Brilon: Zweiter Diesel-Dieb weiter auf der Flucht

Die Polizei griff sofort zu und nahm den Mann aus Kitzingen erneut fest. Er wurde anschließend ins Gewahrsam der Polizeiwache in Brilon gebracht. Den Audi stellte die Polizei sicher. Vom zweiten Täter fehlt weiterhin jede Spur, er ist nach Polizeiangaben immer noch auf der Flucht. Hinweise zum Diesel-Diebstahl und dem flüchtigen Mann nimmt die Polizei in Brilon unter 02961/90 200 entgegen.

In Arnsberg fahndete die Polizei zuletzt mit einem Hubschrauber nach vier Einbrechern, die ein Zeuge zuvor beobachtet hatte. Für die Suche wurde auch eine Bahnstrecke gesperrt. In Moosfelde hatte eine Frau zwei Automaten-Aufbrecher auf frischer Tat ertappt. Auch in dem Fall setzte die Polizei einen Hubschrauber bei der Fahndung ein.

Auch interessant

Kommentare