Ein guter Start für jedes Kind

Briloner Bücherbabys: Modellinitiative um drei Jahre verlängert

Leseförderung von Anfang an: Stefanie Kleinewalter, Mitarbeiterin der Stadtbibliothek Brilon (verantwortlich für die Bücherbabys ) und Ingo Ritter, Sparkasse Hochsauerland in der Bibliothek Brilon mit einem Lesestartpaket.
+
Leseförderung von Anfang an: Stefanie Kleinewalter, Mitarbeiterin der Stadtbibliothek Brilon (verantwortlich für die Bücherbabys ) und Ingo Ritter, Sparkasse Hochsauerland in der Bibliothek Brilon mit einem Lesestartpaket.

Bissfest und aus dicker Pappe sollten sie sein – die ersten Bilderbücher für Babys. Schon im ersten Lebensjahr entwickeln Kinder Spaß an Büchern, Bildern, Reimen und kleinen Geschichten. Frühes Vorlesen ist eine wichtige Grundlage für gute Bildungschancen.

Brilon - Genau hier setzt die Stadtbibliothek Brilon mit der Sparkasse Hochsauerland, dem Krankenhaus Maria Hilf und dem Unternehmen Hoppecke mit dem Projekt „Briloner Bücherbabys – ein guter Start für jedes Kind“ an.

Alle Mütter, die im Briloner Krankenhaus ein Kind zur Welt bringen, erhalten im Rahmen des Projektes ein Lesestartpaket mit einem ersten Bilderbuch, der Briloner Leselatte und einer Infobroschüre, die über die Wichtigkeit der frühen Förderung informiert und viele praktische Tipps gibt. Modellhaft für die gesamte Bundesrepublik ist die Initiative im Jahr 2006 in Brilon gestartet. Inzwischen haben die Projektpartner mehr als 8.000 Pakete gepackt und übergeben.

Nun haben sich die Partner auf eine Verlängerung der Initiative um weitere drei Jahre verständigt. „Diese Initiative unterstützen wir gerne“, so Ingo Ritter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hochsauerland, „die Förderung früher Bildungschancen für Kinder liegt uns sehr am Herzen.“

Für das Jahr 2021 steht wieder ein Foto-Wettbewerb unter dem Motto „Lesende Babys“ auf dem Programm. Details dazu folgen im Frühjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare