Absage nun offiziell

Briloner Michaeliskirmes 2020 fällt Corona zum Opfer

Die größte Innenstadtkirmes im HSK, die Briloner Michaeliskirmes, muss schweren Herzens abgesagt werden.
+
Die größte Innenstadtkirmes im HSK, die Briloner Michaeliskirmes, muss schweren Herzens abgesagt werden.

Brilon - Das Land Nordrhein-Westfalen hat das Verbot für sämtliche Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober verlängert. Damit ist nun auch endgültig klar, dass die Briloner Michaeliskirmes, ihres Zeichens die größte Innenstadtkirmes im Hochsauerlandkreis, in diesem Jahr ebenfalls nicht stattfinden kann.

Bürgermeister Dr. Bartsch bittet um Verständnis: „Auch, wenn mit dieser Entscheidung zu rechnen war, trifft sie uns doch sehr. Im Interesse unser aller Gesundheit ist sie jedoch unumgänglich. Auf der Kirmesmeile, die quer durch die historisch gewachsene Innenstadt führt, an den Krammarktständen und in den Zelten sind Hygiene- und Abstandregeln im Kirmestrubel nicht einzuhalten, eine Kirmes im gewohnten Sinne wäre unter Corona-Bedingungen nicht durchführbar. Im Übrigen wäre die im Rahmen der möglichen Ausbreitungsbekämpfung nötige Kontaktnachverfolgung unmöglich.“

Es bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr wieder eine Michaeliskirmes so durchgeführt werden kann, wie wir es gewohnt sind und wie sie bei den Menschen in Brilon und der gesamten Region so sehr geschätzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare