Bürgerbus im Aufwind

Präsentierten eine positive Jahresbilanz für den Bürgerbus Brilon: Michael Breier, Marcus Bange, Günter Wiese und Gregor Speer (von links). Foto: Claudia Metten

Auf eine positive Bilanz blickt der Bürgerbus Brilon e.V. hinsichtlich steigender Fahrgastzahlen im Jahr 2009 zurück. Monatlich wurden im Schnitt 450 bis 500 Fahrgäste befördert.

In seinem Jahresbericht stellte der Erste Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Günter Wiese, fest, dass 19 ehrenamtlich Fahrer und Fahrerinnen 4689 Personen in die Briloner Kernstadt transportierten. Erwachsene, Schwerbehinderte, Kinder sowie 30 Prozent Umsteiger nahmen den Bürgerbus regelmäßig in Anspruch.

"Der Bürgerbus ist 27.000 Kilometer unfallfrei im Innenstadtverkehr gefahren. Zur Zufriedenheit unserer Kunden ist keine Fahrt aufgrund schlechter Wetterverhältnisse ausgefallen. Ohne den Bürgerbus könnten manche Leute ihre Einkäufe nicht erledigen", so Günter Wiese. Für das kommende Jahr rechnet der Vorstand des Bürgerbusvereins mit einem Anstieg auf 6000 Fahrgäste.

Eine große Veränderung ist im ersten Quartal geplant: die Anfahrt des Altenheims St. Engelbert im Hohlweg. Dabei wird die Linie elf auf elf und zwölf aufgeteilt, um den Bereich über Müggenborn am Schwimmbad vorbei bis hin zum Altenheim abzudecken. Die Altersheim-Schwimmbadlinie ist für ein breiteres Publikum gedacht. Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene können direkt zum Schwimmbad und zurück fahren. In relativ kurzer Taktzeit haben Senioren die Möglichkeit, direkt vom beziehungsweise zum St. Engelbert Altersheim zu gelangen, womit die Mobilität mehrmals täglich gewährleistet ist.

Erprobungslinie im zweiten Quartal

Im zweiten Quartal ist des Weiteren eine Erprobungslinie an zwei Nachmittagen angedacht. Von Brilon über Scharfenberg, Esshoff und Rixen soll die neue Bürgerbus-Linie ein Jahr lang getestet werden und den Nahverkehr ergänzen. "Der Bürgerbus ist Teil des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Die Zusammenarbeit klappt gut und der Bus hat sich bereits im ersten Betriebsjahr etabliert und die Mobilität erhöht. Die Zahlen zeigen, dass die Planungen sehr gut waren und die Umsetzung hervorragend", so RLG-Verkehrsmanager Gregor Speer. Marcus Bange vom Ordnungsamt Brilon: "Ein großer Dank von der Stadt Brilon an den Bürgerbusverein und alle ehrenamtlichen Fahrer und Fahrerinnen."

Die aktuellen Fahrpläne sind bei der Stadt, der Fahrplanauskunft, im Bus und im Internet unter www.bürgerbus-brilon.de erhältlich. Wer Lust hat, das ehrenamtliche Busfahrer-Team zu unterstützen, kann sich bei Günter Wiese unter Tel.: 0 29 61/ 5 16 50 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare