Unterstützung auch während der Schließung

Caritas-Warenkörbe öffnen wieder

Caritas Brilon Lebensmittelgutschein Warenkorb
+
Rückblick: Die erste Lebensmittelgutschein-Aktion für die Warenkörbe führten die Ehrenamtlichen im April 2020 durch (Foto). Damals gab es das Abstandsgebot, aber noch keine Maskenpflicht. Mittlerweile sind fast alle Ehrenamtlichen bereits geimpft.

Die gute Nachricht zuerst: Noch im Juni werden die Caritas-Warenkörbe im Altkreis Brilon nach der Corona bedingten Schließungen wieder öffnen.

Altkreis Brilon – Konkret: Am 23. Juni, wie gewohnt mittwochs, werden die Warenkörbe in Brilon, Olsberg und Winterberg wieder Kunden empfangen. Einen Tag später öffnet die Warenkorb-Ausgabe in Medebach, ebenfalls wie vor der Schließung an einem Donnerstag.

„In den vergangenen Wochen haben wir die Entwicklung der Corona-Zahlen aufmerksam beobachtet und durch die große Impfbereitschaft der ehrenamtlich Engagierten wollen wir in gemeinsamer Verantwortung die Warenkörbe wieder öffnen“, sagt Uli Schilling, Koordinator der Warenkörbe beim Caritasverband Brilon.

Blick zurück

Der Blick zurück: Zwei Mal mussten die Warenkörbe während der Corona-Pandemie schließen: Während des ersten Lockdowns zur Beginn der Pandemie sowie im zweiten Lockdown Ende Oktober 2020. „Das waren harte Zäsuren, die wir aber mit Blick auf den Schutz der meist älteren Ehrenamtlichen sowie der Kunden vornehmen mussten“, betont Caritas-Vorstand Heinz-Georg Eirund.

Die Bekämpfung und Linderung von Armut gehört seit Gründung der Caritas Brilon vor 75 Jahren mit zu deren obersten Zielen. Ein Ziel, das auch während der Warenkorb-Schließungen verfolgt wurde. Insgesamt wurden zehn Lebensmittelgutschein-Aktionen organisiert. Erreicht wurden dabei jedes Mal über 880 Personen, darunter auch Familien, Rentner oder Arbeitnehmer, bei denen der Lohn nicht zum Leben reicht. Rund 66.000 Euro wurden in den vergangenen 14 Monaten in die zehn Lebensmittelgutschein-Aktionen investiert. Unterstützung erhielt die Caritas Brilon von den Kommunen, Kirchengemeinden, Caritas-Konferenzen, Vereinen und Privatpersonen. „Für die finanzielle Unterstützung sagen wir ein herzliches Dankeschön und ebenso werten wir die Gaben als Zeichen der Solidarität mit den Menschen, die viel weniger haben“, sagt Warenkorb-Koordinator Schilling. Mit jeweils 27.000 Euro haben das Erzbistum Paderborn und die Caritas Brilon aus Eigenmitteln die Warenkörbe unterstützt.

Blick nach vorn

Der Blick nach vorn: Parallel zu den Gutschein-Aktionen hat die Caritas Brilon während der Zeit der Schließung Impfangebote für die insgesamt über 350 aktiven ehrenamtlichen Mitarbeitenden, darunter auch für die Engagierten in den Warenkörben, organisiert. „Das Impfangebot wurde sehr gut, wie sehr dankbar angenommen“, sagt Vorstand Eirund. Die Immunisierung soll die Sicherheit erhöhen. Darüber hinaus werden aktuell für die Öffnungen die Schutz- und Hygienekonzepte erneut angepasst und mit den Behörden abgestimmt sowie die Ehrenamtlichen auf den Dienstbesprechungen über die Regeln und Abläufe informiert.

Eigentlich sollte die Eröffnung des Winterberger Warenkorbes am neuen Standort bereits im Herbst gefeiert werden. Dann kam der zweite Lockdown. Die offizielle Eröffnung wird nachgeholt, aber die erste Warenausgabe nach der Schließung findet am Mittwoch, 23. Juni, am neuen Standort am Hagenblech 3 in Winterberg statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare