Chile im Mittelpunkt

Bei der Multiplikatorenschulung in Brilon zum Weltgebetstag der Frauen galt es dieses Mal, das Land Chile zu entdecken.

Gemäß dem Motto "Wie viele Brote habt ihr?" konnten sich die Besucherinnen, die aus Winterberg, Olsberg, Brilon und dem Raum Bestwig kamen, zunächst mal mit Broten nach landestypischen Rezepten stärken. Danach folgte ein anschaulicher Teil, der die Anwesenden in Kultur, Geschichte und Gesellschaft Chiles einführte. Abgerundet wurde das Ganze durch gemeinsames Singen der Weltgebetstagslieder, die auch die Kultur des Landes widerspiegeln. Zwei biblische Texte, die den Gottesdienst prägen, wurden in Kleingruppen erarbeitet und damit aktualisiert. Neben diesem Hintergrundwissen gab das Team auch Anregungen, wie der Gottesdienst anschaulich in den einzelnen Gemeinden gefeiert werden kann, damit alle Mitfeiernden etwas vom Geist der Weltgebetstagsbewegung spüren.

In Brilon wird der Tag in der evangelischen Stadtkirche begonnen mit dem Gottesdienst am Freitag, 4. März, um 15.30 Uhr. Im Anschluss wechselt die Festgemeinde in das benachbarte Gemeindezentrum. Auch hier werden wieder landestypische Spezialitäten serviert und im gemütlichen Beisammensein klingt das Fest aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare