Drei SPD-Kandidaten

Die SPD hat ihr Kommunalwahl-Team zusammengestellt: Klaus Opdenacker, (v. l.) Franz Schrewe, Hubertus Weber, Dirk Wiese und Günter Wiese.

Die Briloner SPD hat bei ihrer Jahreshauptversammlung ihre drei Kandidaten für die Wahlen zum Kreistag am 7. Juni nominiert.

Für den Wahlkreis 23 (Brilon-Stadt/Wülfte/Altenbüren) wird Schornsteinfegermeister Günter Wiese antreten. Für den Wahlkreis 24 (Briloner Süden/Petersborn-Gudenhagen/Brilon-Wald) ist das langjährige Mitglied des Kreistages und Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe Klaus Opdenacker zuständig. Im Wahlkreis 25 (Scharfenberg/Nehden/Madfeld/Thülen/Messinghausen/Hoppecke/Bontkirchen/Rösenbeck) wird Hubertus Weber für die Briloner SPD ins Rennen geschickt.

Oberste Priorität für die Kreistagswahlen haben bei den drei Briloner Kandidaten die Themen Öffentlicher Nahverkehr, Energieversorgung/-sicherheit und Bildung.

"Wir werden einen engagierten und zukunftsweisenden Wahlkampf führen, der zeigen soll, dass wir nah bei den Briloner Bürgern sind und uns intensiv für ihre Belange im Kreis stark machen wollen", so die drei Kandidaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare