Ehrenamtliche qualifiziert

Koordinatorin Julia Artelt (Zweite von links) mit fünf der sieben Absolventen.

Der Familienunterstützende Dienst des Caritasverbandes Brilon hat nun sieben neue ehrenamtliche Helfer geschult. Die Qualifizierungsmaßnahme startete im Dezember. Während der zwölf Veranstaltungen mit 30 Unterrichtsstunden wurden die Helfer durch Fachkräfte des Caritasverbandes als Referenten auf ihre Aufgaben im FuD (Familienunterstützender Dienst) vorbereitet.

Zu den Inhalten zählten unter anderem Kommunikation und Gesprächsführung, die verschiedenen Behinderungsbilder, das System Familie, Nähe und Distanz, pflegerische Unterstützung, Möglichkeiten und Methoden der Beschäftigung und Betreuung, rechtliche Grundlagen und auffällige Verhaltensweisen.

In der Abschlussveranstaltung erhielt jeder Teilnehmer ein Zertifikat. Die Koordinatorin des FuD, Julia Artelt, freute sich über das Interesse der Helfer, Eltern und Angehörige in der Betreuung von Menschen mit Behinderung zu unterstützen: "Mit der Qualifizierung haben wir sieben engagierte ehrenamtliche Helfer dazu gewonnen, die ab April die Durchführung der Freizeit gestaltenden Gruppenangebote des neuen Programmheftes übernehmen. Nachdem wir jetzt auch mit den Pflegekassen im Rahmen der zusätzlichen Betreuungsleistungen abrechnen können, haben wir durch die neuen Helfer auch die Möglichkeit, mehr Einzelbetreuungen zur Entlastung der Familien anbieten zu können."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare