Fahrgeschäfte für Kinder, Krammarkt und Walk-Acts

Trotz Absage: Ein wenig Kirmesflair in der Innenstadt bei der „kleinen Michaeliskirmes“

Michaeliskirmes Kirmes Brilon
+
Die alljährliche Michaeliskirmes in Brilon, so wie man sie kennt, musste coronabedingt abgesagt werden. Doch jetzt die Überraschung: Eine „kleine Michaeliskirmes“ findet doch statt.

Eigentlich musste die alljährliche Michaeliskirmes in der Briloner Innenstadt coronabedingt bereits Ende August abgesagt werden. Doch jetzt die Überraschung: Eine „kleine Michaeliskirmes“ findet doch statt.

Brilon - Um ein wenig Kirmesflair in die Innenstadt zu bekommen, gibt es am kommenden Samstag, 25. September (ab 10 Uhr), und Sonntag, 26. September (ab 11 Uhr), tagsüber eine „kleine Michaeliskirmes“ auf dem Marktplatz.

Neben dem Duft von frisch gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und andere Süßwaren gibt es Crêpes und Eis. Für die kleinen Besucher stehen als Fahrgeschäfte der Disney-Flieger und das Kinderparadies bereit. Jeder kann sein Geschick beim Entenangeln oder an der Schießbude beweisen.

Hereinspaziert: Oliver Kessler wird am verkaufsoffenen Sonntag mit seinem Zirkus-Kostüm das erste Mal in Brilon auftreten.

Für Getränke und das leibliche Wohl stehen den Besuchern die Briloner Gastronomen in ihren Gaststätten und Restaurants in der Innenstadt zur Verfügung.

Der gewohnte Wochenmarkt am Samstag (ab 6.30 Uhr) und ein kleiner Kirmes-Krammarkt am Sonntag (von 11 bis 18 Uhr) werden rund um das Rathaus aufgebaut. Hier werden die Händler ein reichhaltiges Angebot für die Besucher bereithalten.

Verkaufsoffener Sonntag

Am Samstag verbreiten die“ S.o.S. – Sultans of Swing“ in der Fußgängerzone gute Laune. Imanuel Immergrün begeistert als ein Gartenwalk-Act in Übergröße.

Am verkaufsoffenen Sonntag erwartet die Besucher von 13 bis 18 Uhr ein bunter Nachmittag in der Innenstadt. Künstler Oliver Kessler wird mit seinem Zirkus-Kostüm das erste Mal in Brilon auftreten, ebenso unterhalten die vier Musiker von The Poor Boys‘n‘Girls die Innenstadt.

Geöffnete Ladenlokale sind von der Altenbürener Straße (Action/Netto) über die Fußgängerzone bis zu den Briloner Arkarden und am Steinweg zu finden.

3-G-Regel für Kirmesbesucher

Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass an den Wochen- und Krammarktständen die Maskenpflicht gilt und dass die Besucher der „kleinen Michaeliskirmes“ die 3-G-Regeln (getestet, geimpft oder genesen) erfüllen sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare