Löschzug Brilon blickt auf 1.800 Stunden Einsätze zurück

Feuerwehr ehrt Mitglieder

Das Ehrenzeichen Gold erhielten Stefan Rüther, Johannes Kallemeier, Andreas Schreckenberg, Stefan Böddicker und Thomas Böddicker. Es gratulierten Bürgermeister Franz Schrewe (links), Stellvertretender Zugführer Marc Heines (zweiter von links) und Wehrführer Wolfgang Hillebrand (rechts).

Löschzugführer Thomas Böddicker begrüßte 106 Mitglieder und viele Gäste zur Jahreshauptversammlung des Löschzug Brilon.

Dabei wurden Mitglieder geehrt und Themen, wie zum Beispiel die Jugendgruppe und der Jahresrückblick, angesprochen.

Allein 137 Einsätze waren zu bewältigen. Der größte Anteil liegt bei den technischen Hilfeleistungen mit 40 Einsätzen. Gebrannt hat es 32 Mal, wobei es drei Großbrände gab. Für alle Einsätze fielen über 1.800 Stunden für die 76 aktiven Einsatzkräfte an. Bei Übungen, Lehrgängen, Fortbildungen und so weiter fielen nochmal 2487 Stunden an. Zusammen mit weiteren über 1.000 Stunden ehrenamtlichen Dienst in der Stadt Brilon wurden etwa 9.500 Stunden zum Schutz und Wohl der Bürger der Stadt geleistet.

Nach dem Rückblick gaben das Tambourkorps und die Jugendfeuerwehr ihren Jahresbericht ab. Die 42 Musiker des Tambourkorps hatten 24 Auftritte. Acht Jugendliche werden zurzeit von den eigenen Mitgliedern an den Instrumenten ausgebildet. Ebenfalls für Nachwuchs sorgt die Jugendfeuerwehr. Die 17 Jugendlichen trafen sich zu 37 Veranstaltungen. Der feuerwehrtechnische Teil und die reine Jugendarbeit halten sich dabei die Waage. Höhepunkte des Jahres waren sicherlich die Teilnahme an der Leistungsspange und der Jugendflamme sowie eine Kanutour auf der Lippe.

Urkunden und Ehrennadeln

Feuerwehr Ehrenzeichen in Gold erhielten Stefan Böddicker, Thomas Böddicker, Johannes Kallemeier, Stefan Rüther, Andreas Schreckenberg und Winfried Wiegelmann. Petra Niggemeyer erhielt das Ehrenzeichen in Silber und Karl Padberg sowie Reinhard Wegener erhielten Urkunden für 50 beziehungsweise 40 Jahre Feuerwehrdienst. Vom Volksmusikerbund gab es Nadeln für langjährige Mitgliedschaft im Tambourkorps für Reinhard Wegener, Winfried Wiegelmann, Petra Niggemeyer, Michaela Fobbe, Daniela Nolte, Nicole Becker, Thorsten Becker, Alber Heitzig und Christina Wegener.

Der Leiter der Feuerwehr Wolfgang Hillebrand dankte allen 149 Mitgliedern des Löschzug Brilon für ihre Tätigkeiten in der Feuerwehr Brilon. Wehrführer Hillebrand beförderte nach dem Bestehen der erforderlichen Lehrgänge am Institut der Feuerwehr in Münster Marcus Bange zum Brandoberinspektor und Maik Reermann zum Brandmeister. Weiterhin wurden Michael Klaholz zum Oberbrandmeister und Markus Kappe, Albert Heitzig, Michael Martini und Bastian Reermann zu Unterbrandmeistern befördert. Den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann kann nun Bernd Wrede tragen. Zur Feuerwehrfrau beziehungsweise Feuerwehrmann wurden Daniela Nolte, Jan Böddicker, Lars Gramlich und Marc Nagelfeld befördert.

Löschzugführer Böddicker beendete die Versammlung mit dem Hinweis auf zwei Termine. Der für alle offene Wandertag findet am 20.Juli statt und das Waldfest im Rochuswald am 16./17.August.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare