1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Film „Gruben, Wälder, Klettersteige – Der Hanseweg zwischen Soest und Brilon“ läuft im NDR

Erstellt:

Kommentare

Gewandtschneyderei Brilon Hansefilm
In der Briloner „Gewandtschneyderei“ kleidet sich Moderator Thilo Tautz in ein historisches Kostüm und zieht als Handelsmann in Begleitung zum Briloner Marktplatz. © Privat

Am ersten Advent strahlt der Norddeutsche Rundfunk (NDR) zwischen 18 und 18.45 Uhr den Film „Gruben, Wälder, Klettersteige – Der Hanseweg zwischen Soest und Brilon“ aus. Der 45-minütige Film läuft in der Reihe „Hanseblick“.

Brilon/Soest/Hochsauerland – Helmut Mengeringhausen und Winfried Dickel waren im Jahre 2007 die Initiatoren zur Erkundung des Hanseweges zwischen Soest und Korbach. Mit Unterstützung des Altwegeforschers Horst Brauckmann aus Soest erforschten sie den historischen Hanseweg, der in einer Karte von 1579 „Itenerarium Orbis Christiani“ dokumentiert ist. Bevor sie sich mit zahlreichen Interessierten zu Fuß zu den sechs Etappen auf den Weg machten, nahmen sie mit Ortsvorstehern und Ortsheimatpflegern der am Wege liegenden Dörfer Kontakt auf. Wenn der Tross der Hansewanderer in ihr Dorf kam, stellten die Ortskundigen mit Begeisterung ihre Dörfer vor.

Auf diesen Hanseweg ist der Norddeutsche Rundfunk gestoßen. Für das Format „Hanseblick“ drehte ein Team um den Redakteur Thomas Balzer im Oktober den Fernsehbeitrag „Gruben, Wälder, Klettersteige – Der Hanseweg zwischen Soest und Brilon“. Helmut Mengeringhausen und Winfried Dickel erkundeten mit dem Kamerateam und dem Moderator Thilo Tautz auf Fahrrädern den Weg, auf dem früher zwischen den Hansestädten Brilon und Soest die Handelsbeziehungen abliefen.

Besonderheiten entlang des Weges

In dem Film geht es neben den Hansestädten Brilon und Soest auch um die Geschichte der Hanse allgemein. Filmaufnahmen mit einer Drohne und zu verschiedenen Tageszeiten sind Werbung für das Sauerland und die Soester Börde. Es geht insbesondere darum, was es rechts und links des Weges an Besonderheiten zu sehen gibt. Moderator Tautz taucht im Schieferbergwerk Nuttlar und klettert mit dem Warsteiner Skiclub am Hillenberg. In der Briloner „Gewandtschneyderei” kleidet er sich in ein historisches Kostüm und zieht als Handelsmann in Begleitung zum Briloner Marktplatz. Den Möhnesee stellt der Moderator als Wassersportparadies vor. Der Historiker Dr. Thür forscht im Briloner Museum Haus Hövener und im Archiv von Soest zur Hansegeschichte.

Bands Rustikarl und One Tape werden vorgestellt

Auch die Bands Rustikarl und One Tape werden vorgestellt. Rustikarl gibt ihre Sauerlandhymne „Mein Freund ist Sauerländer“ auf dem Lörmeketurm zum Besten. One Tape ist in der Music World in Brilon unterwegs. All das erleben die Radfahrer auf dem Hanseweg. Sie starten an dem Ledriker Tor in Brilon und radeln nach 55 Kilometern durch das Osthofentor in Soest.

Film auch in der Mediathek

Der Film wirbt für das gesamte Sauerland und die Hansestädte. Er ist zukünftig in der Mediathek des Senders abrufbar.

Auch interessant

Kommentare