1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Einweihung des neuen Sportparks in Brilon

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Leske

Kommentare

Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
1 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
2 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
3 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
4 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
5 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
6 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
7 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
8 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
9 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
10 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
11 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
12 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske
Einweihung Rembe-Sportpark Brilon
13 / 13Bürgermeister Dr. Christof Bartsch lud die Rats-, Vereinsvertreter und Schulleitungen zur „aktiven“ Einweihung des Rembe-Sportparks ein. Von der neugestalteten Anlage profitieren der SV 20 Brilon, die Lumberjacks und auch die 3.500 Schüler im Stadtgebiet. © Jörg Leske

Auch interessant

Kommentare