Frag mal den Propst

Sie löcherten Propst Dr. Reinhard Richter mit ihren Fragen: die Drittklässler der Roman-Herzog-Schule.

Die Möglichkeit, einem echten Propst einmal genauer auf den Zahn zu fühlen, nutzten jetzt einige Briloner Schüler beim Besuch von Propst Dr. Reinhard Richter.

Der Propst hatte Ende des Jahres alle Kinder aufgefordert, ihm Fragen rund um Religion und Kirche zu stellen. Dieser Aufforderung kamen die Kinder der Klasse 3 der Roman-Herzog-Schule (Förderschule für den sozial-emotionalen Bereich) mit ihrer Religionslehrerin Nicole Thurau-Stoeck nach.

Wo ist der Himmel? Wie sieht Gott aus und wie groß ist er? Wie ging das mit den Heilungen? Aber auch das Befinden des Propstes, sein Werdegang und Aufgabenbereich standen im Fokus der Neugierde. Jede Woche wurden im Pastoralbrief der Gemeinde St. Petrus und Andreas die Fragen vom Propst beantwortet. Jede Woche warteten die Kinder ungeduldig darauf, welches religiöse Rätsel gelöst wurde.

Es wuchs aber der Wunsch der Schüler, den Propst einmal zu sich einzuladen. Dieser Einladung folgte er jetzt. Die Kinder nutzten die Gelegenheit, ihre Fragen ihrem Propst persönlich zu stellen und viele Rätsel wurden so gelöst.

Diese Begegnung war für beide Seiten ein tolles Erlebnis, und alle hoffen auf eine Wiederholung, denn die Flut der Fragen reißt nicht ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare