Nach genau zwei Stunden und 32 Minuten

Frank Ruppert ist neuer Schützenkönig in Altenbüren

+
Frank Ruppert und seine Ehefrau Gudrun regieren in Altenbüren.

Altenbüren - Auch die Altenbürener St.-Johannes-Schützenbruderschaft hat ein neues Oberhaupt. Nachdem die Bruderschaft am Freitagvormittag bei strahlendem Sonnenschein zum traditionellen Gefecht angetreten war, stand er dann auch nach genau zwei Stunden und 32 Minuten fest: der neue Schützenkönig von Altenbüren.

Treffsicher hatte sich Frank Ruppert gegen seine Mitstreiter durchgesetzt und den hölzernen Aar mit dem 180. Schuss aus seinem Kugelfang befreit. Der neue König der St.-Johannes-Schützen ist Betriebsleiter bei der Stratmann Städtereinigung GmbH & Co. KG in Bestwig. Der begeisterte Schützenfestfan ist Finanzminister im Verein. In seiner Freizeit hört der 46-jährige mit Begeisterung Heavy Metal Musik. 

Zu seiner Königin erkor er Ehefrau Gudrun. Die neue Altenbürener Königin ist Arzthelferin und steht nun ein Jahr lang ihrem Mann während der Regentschaft zur Seite. 

Beim diesjährigen Vogelschießen sicherte sich Patrick Homann den Apfel und die Krone, Tim Jatho das Zepter.

Schützenfest 2019 in Brilon-Altenbüren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare