"Freiheit ist alles"

Der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert begibt sich in seinem neuen Programm auf die Spuren von Freidenkern und Denkfreien.

Nach seinem Erfolgsprogramm "Denken lohnt sich" begibt sich der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert auf die Suche nach der Freiheit. Kulibri präsentiert am Freitag, 11. Februar, um 20 Uhr im Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon Vince Ebert in "Freiheit ist alles".

Was genau ist der freie Wille? Wer hat die Freiheit erfunden? Und warum ist die Schere zwischen Arm und Reich eigentlich eine Grillzange? Vince Ebert wandelt auf den Spuren von Freidenkern und Denkfreien. Vom Dalai Lama ("Free Tibet") bis zu David Hasselhoff ("I've been looking for freedom"). Denn seit jeher ist Freiheit ein typisch männlicher Traum. Andererseits zeigen Studien: Männer, die frei und ungebunden sind, verwahrlosen und sterben früher. Sollte man sich also freiwillig an einen Partner binden oder lieber das Risiko der freien Liebe eingehen? Und kann man überhaupt noch innere Freiheit durch Erleuchtung erlangen, obwohl die EU Glühbirnen verbietet? Vince Ebert kennt die Antworten und geht an die Grenzen. Und darüber hinaus. Mit spannenden Erkenntnissen aus Philosophie, Naturwissenschaft und Bunte. Mit grenzwertigen Experimenten, spektakulärer Pyrotechnik und Tipps für den Freiheitskämpfer in einem.

"Freiheit ist alles" - ein Programm für Frei-, Quer- und Andersdenker. Und sie haben die Freiheit, sich live davon zu überzeugen.

Regie führte Eckhard von Hirschhausen.

Die Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse. Vorverkaustellen sind: "Der Buchladen", Buchhandlung Podszun, BWT, E-Mail kulibriev@aol.com, Tel.: 01 60/96 66 97 30.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare