Freude über neues Fahrzeug

Die Löschgruppe Scharfenberg leistete im abgelaufenen Jahr 1700 Stunden ehrenamtlichen Dienst.

Die Löschgruppe Scharfenberg zog Bilanz in ihrer Jahreshauptversammlung. Neben 600 Stunden Ausbildung und Lehrgängen leisteten die Kameraden bei acht Einsätzen, Sicherheitswachen, Arbeitseinsätzen und vielen anderen Gelegenheiten fast 1700 Stunden ehrenamtlichen Dienst. Wehrführer Wolfgang Hillebrand und Bürgermeister Franz Schrewe dankten für die Bereitschaft zu diesen Diensten. Bürgermeister Schrewe dankte auch dem Rat der Stadt Brilon für den Entschluss, das alte Einsatzfahrzeug durch ein neues zu ersetzen. Das im Dezember des vergangenen Jahres ausgelieferte Fahrzeug wird am 20. März feierlich übergeben. Bürgermeister Schrewe konnte weiterhin zwei langjährige Kameraden ehren. Für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Josef Nieder und Klaus Bange ihre Urkunden.

Wehrführer Hillebrand sprach dann noch einige Beförderungen aus: Hendrik Becker, David Gehling, Jonas Rieke und Eric Wissmann erhielten ihre erste Beförderung überhaupt, zum Feuerwehrmann. Stellvertretender Löschgruppenführer Heiko Schluer wurde zum Oberbrandmeister befördert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare