„Gut für die ganze Region“

Fußball- und Familientag in Brilon soll kostengünstig Spaß für alle bieten

+
Die Vertreter der Big Six, des SV Brilon und der Stadt Brilon freuen sich auf den Besuch vieler Familien beim Turnier am Fußball- und Familientag in Brilon mit anschließendem Public Viewing des DFB-Pokalfinales.

Brilon. Der Fußball- und Familientag der Veranstalter SV Brilon, der BWT und der Unternehmensinitiative Big Six wird am Samstag, 27. Mai, ab 13 Uhr im Stadion „Zur Jakobuslinde“ stattfinden. Jetzt wurde das Programm im Rathaus in Brilon vorgestellt. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch betätigte sich zudem als Losfee.

„Das Rahmenprogramm ist wie jedes Jahr sehr umfangreich“, sagte Bartsch im Pressegespräch. Erstmals werden auch die Footballer der Lumberjacks beim Familienfest dabei sein. „Sie sollen auf dem Spielfeld für etwas Action sorgen“, sagte Oliver Dülme von der BWT. Neben dem Fußballturnier wird es unter anderem auch Kinderschinken, ein Bungee-Trampolin, Bullriding, eine Torwand sowie eine Kletterwand geben. 

Im Dschungel-Action-Trailer kann zudem gesprungen werden wie ein Stuntman. Außerdem wird es dort eine rasante 20-Meter-Rutsche geben. Die Veranstalter hoffen, dass durch die kostenlosen Angebote vor allem Familien den Weg ins Stadion „Zur Jakobuslinde“ finden werden. „So ein Fest gibt es hier nicht so oft, wo man solche Angebote kostenlos nutzen kann“, sagte Peter Kaiser, Vertreter der Firma Centrotherm.

Ein Turnierplatz ist noch frei 

Die Organisation vor Ort wird wieder vom SV Brilon übernommen. „Wir begleiten das Fest gerne“, sagte Frank Tilly vom SV Brilon. „Wir benötigen an dem Tag die Hilfe von 30 bis 50 ehrenamtlichen Personen.“ Bürgermeister Dr. Christof Bartsch betonte daher auch die gute Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen, der Stadt und dem Verein: „So ein Fest ist gut für die ganze Region.“ 

Natürlich wird beim Fußball- und Familientag auch gekickt. 16 Manschaften sollen beim Turnier in vier Gruppen um die Pokale mitspielen. Momentan stehen aber nur 15 Starter fest. Die BWT ist noch auf der Suche nach einer 16. Mannschaft. Interessierte Teams können sich bei der BWT in Brilon melden. „Wenn wir keinen weiteren Starter mehr finden, dann ist dies auch kein Problem. Dann wird es eine Dreiergruppe geben“, sagte Oliver Dülme. 

Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch zog dann auch gleich eine Hammergruppe aus dem Lostopf. In Gruppe A treffen die Teams von Egger, Witteler und des Caritasverbandes Brilon auf Topfavorit Oventrop. In Gruppe B spielen die Unternehmen BMS, Hoppecke Batterien, ABB und die Olsberg GmbH gegeneinander. Gruppe C besteht mit den Unternehmen Centrotherm, Rembe und dem Krankenhaus Maria-Hilf aktuell aus lediglich drei Teams. In Gruppe D trifft die Mannschaft der Stadt Brilon auf die Teams von Impuls Küchen, Getron und der Sparkasse. 

Public Viewing des Pokalfinals

„Ich denke, dass die Auslosung ausgeglichen ist. Jedes Spiel muss schließlich erst gespielt werde“, sagte Herbert Fritz, Vertreter des vierfachen Turniersiegers Oventrop. Peter Kaiser hofft hingegen darauf, dass sein Unternehmen eine gute Truppe für das Turnier zusammenbekommt. Anna Köster-Kurwald von der Firma Egger zeigte sich nach der Auslosung kämpferisch: „Wir hoffen, dass wir wieder einen Pokal nach Hause holen. Im letzten Jahr hat es ja nicht geklappt.“ Für Steffen Pawlowski vom Caritasverband muss es nicht gleich ein Platz auf dem Podest sein: „Dabei sein ist alles. Mal gucken was geht.“ Gabrielle Voß, Vertreterin der Firma Witteler, sieht ihr Team in ihrer Gruppe in der Außenseiterrolle und hofft, dass es vielleicht überraschen kann. 

Das Fußball- und Familientag beginnt um 13 Uhr. Die Siegerehrung ist gegen 19 Uhr. Getränke und Speisen werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss findet auf einem Videowürfel ein Public Viewing des DFB-Pokalfinales zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund statt. Der Anstoß ist um 20 Uhr.

Kommentare