Motto „Lecker was auf die Gabel – gut was auf die Ohren“

Gelungene Generalprobe für Hansetage: Zahlreiche Besucher beim Briloner Altstadtfest

+
Bürgermeister Dr. Christof Bartsch und die Briloner Waldfee Sarah Schleich wurden in die Reihen der Stader Hafensänger aufgenommen, um gemeinsam erstmals das eigens für Brilon arrangierte Lied öffentlich vorzutragen.

Brilon - „So viel Gemeinschaft ist bemerkenswert und so etwas schafft Zusammenhalt“, unterstrich Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch als Resümee zum überaus erfolgreichen zehnten Briloner Firmenlauf mit neuem Teilnehmerrekord und überwältigender Zuschauerzahl. Und genau das setzte sich beim anschließenden Briloner Altstadtfest fort.

Wenn auch nur in einem kleinen Maß vergleichbar, so können doch die Verantwortlichen nach diesem Wochenende auf eine gelungene Generalprobe für die im nächsten Jahr anstehenden 40. Internationalen Hansetage in Brilon blicken. Zwischen all den vielfarbigen Trikots der Sportler am Freitag, dem bunt gekleideten Zuschauervolk, im noblem Tweed anzutreffenden Radfahrern beim Briloner Tweed Run und den auf die Hansetage einstimmenden historischen Gewändern vieler Standbetreiber stach besonders die Briloner Waldfee Sarah Schleich in ihrem Feenkostüm heraus. 

Nicht nur bei vielen Kindern sorgte sie wieder für Aufmerksamkeit. Beim Rundgang über das Altstadtfest samt Hansemeile und dem Hansekids-Bereich hieß es immer wieder für ein kurzes Gespräch stehen zu bleiben und auch das obligatorische Erinnerungsfoto durfte nicht vergessen werden. 

Eigens für Brilon arrangiertes Lied

Sangesstark bewies sie sich dann gemeinsam auf der Bühne am Marktplatz, als sie gemeinsam mit dem Bürgermeister in die Reihen der Stader Hafensänger aufgenommen wurde, um gemeinsam erstmals das eigens für Brilon arrangierte Lied öffentlich vorzutragen. Als Erinnerung und um bis zu den Hansetagen 2020 textsicher zu sein, wurde der Text, gerahmt von den Hafensängern, mit viel Applaus an die zwei Briloner Honoratioren übergeben. „Die Hafensänger sind auf allen Hansetagen dabei und uns verbindet inzwischen eine tolle Freundschaft“, erklärte Dr. Bartsch: „Sie besuchen seit Jahren nicht nur unseren Stand auf den jeweiligen Hansetagen, sondern bringen auch immer ein Ständchen vor Ort. Darum sind wir auch total begeistert, dass sie an diesem Wochenende in die Stadt des Waldes gereist sind und mit ihrem Auftritt hier und heute begeistern.“ 

Dem Motto „Lecker was auf die Gabel – gut was auf die Ohren“ sind die Veranstalter alle Male gerecht geworden und die Besucher haben es entsprechend honoriert. Selbst der leichte Nieselregen am frühen Sonntagnachmittag hat Besucher auch von weit über die Stadtgrenzen hinaus nicht davon abgehalten, sich begeistern zu lassen und schon mal einen Vorgeschmack auf die 40. Internationalen Hansestage vom 4. bis 7. Juni 2020 zu erleben.

Brilon feiert Altstadtfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare