1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

„Gemeinsam aufforsten“: Brilon unterstützt Initiative „Waldlokal“ zur Wiederaufforstung

Erstellt:

Kommentare

WaldLokal Brilon Wiederauffforstung
Brilon wird WaldLokal: Die Stadt unterstützt die Initiative zur Wiederaufforstung des Briloner Waldes. © Privat

Bürgermeister Dr. Christof Bartsch unterzeichnete nun den Vertrag mit der WaldLokal und freut sich, dass die Stadt Brilon diese Initiative ab sofort unterstützen kann und dankt den geschäftsführenden Gesellschaftern Mario Ernst und Andrea Tigges für ihr großartiges Engagement.

Brilon – WaldLokal sorgt für eine lokale Wiederaufforstung der Wälder und bietet engagierten Menschen die Möglichkeit, selbst einen Beitrag dazu zu leisten. Jeder kann dabei mitmachen, WaldLokalianer werden und mit einer Spende die Initiative unterstützen, ganz egal ob Einzelperson, Familie, Verein, Schule, Kindergarten oder Unternehmen. WaldLokal bildet dabei die „Schanierfunktion“, die auf der einen Seite mit den Kommunen zusammenarbeitet, die die notwendigen Flächen zur Verfügung stellen, und auf der anderen Seite die Spenden der WaldLokalianer verwaltet. Gemeinsam können somit klimastabiler Mischwald wieder aufgeforstet und Lücken im Landschaftsbild geschlossen werden.

Für Unternehmen besteht hierbei sogar die Möglichkeit, die Schirmherrschaft über das eigene WaldLokal zu übernehmen und gemeinsam mit der WaldLokal eine persönliche WaldLokal-Erfolgsgeschichte zu schreiben. WaldLokal unterstützt bei Bedarf ebenfalls Unternehmen auf ihrem Weg zur Klimaneutralität.

Was bedeutet das für Brilon?

Die Bedeutung der Wiederaufforstung steht außer Frage, da sind sich Bürgermeister Dr. Bartsch und Forstamtsleiter Dr. Bub einig. Seit 2018 kann die „Jahrhundertkatastrophe“ im Wald miterleben. Besonders durch Stürme und den Borkenkäferbefall wurde bereits mehr als die Hälfte des gesamten Fichtenbestands (circa 4.100 Hektar) in Kahlfläche verwandelt. Da gilt es, die richtigen und standortgerechten Baumartmischungen ebenso zu finden wie die richtige Gewichtung der verschiedenen Waldfunktionen (Wirtschaft, Ökologie, Sozialwert).

Bürgermeister Dr. Bartsch verweist im Rahmen der Vertragsunterzeichnung auf den bereits bestehenden Förderverein Briloner Bürgerwald, der in Brilon schon die Wiederaufforstung unterstützt und bereits viele Engagierte in den Wiederaufbau des Briloner Waldes mit eingebunden hat. Ebenfalls dürfte man das Interesse der heimischen Unternehmen nicht außer Acht lassen, die ebenfalls ihren Teil dazu beitragen.

Mit der Initiative WaldLokal soll nun die Wiederaufforstung weiter unterstützt und vorangebracht werden. „Gemeinsam aufforsten – packen wir’s an! Werden Sie zum WaldLokalianer!“

Auch interessant

Kommentare