Für die ganze Familie

Gemeinsam Aufgaben lösen und Preise gewinnen: Rallye durch Briloner Bürgerwald 

Laden in den Briloner Bürgerwald ein: (v.l.): Waldpädagogin Susanne Kunst, Anne Nübold (Sparkasse Hochsauerland), Christoph, Noah und Merle Mause (aktiv im Bürgerwaldverein tätig), Dr. Geret Bub (Erster Vorsitzender Bürgerwaldverein) und Bernhard Mause (Vorstand Bürgerwaldverein).
+
Laden in den Briloner Bürgerwald ein: (v.l.): Waldpädagogin Susanne Kunst, Anne Nübold (Sparkasse Hochsauerland), Christoph, Noah und Merle Mause (aktiv im Bürgerwaldverein tätig), Dr. Geret Bub (Erster Vorsitzender Bürgerwaldverein) und Bernhard Mause (Vorstand Bürgerwaldverein).

Brilon – Im Rahmen des Projekts „Traumland/ kreativ“ haben die Waldpädagogin Susanne Kunst, „Brilon natürlich“ und die Sparkasse Hochsauerland eine Familienrallye im Briloner Bürgerwald vorbereitet. Unterstützt werden sie dabei vom Bürgerwaldverein und dem Briloner Forst.

Familien können ab kommenden Montag, 6. Juli, eine Woche lang einen Parcours, ausgestattet mit verschiedenen Stationen, die unterschiedliche Aufgaben beinhalten, im Bürgerwald entlanggehen. 

Los geht’s am Kyrilltor, wo der Parcours erklärt wird und ein Laufzettel mit Fragen und Aufgaben ausliegt. Dort muss auch direkt die erste Frage beantwortet werden. Dann geht es weiter durch den Wald, wo weitere Stationen auf die Familien warten. Notwendiges Material, das zur Lösung der Aufgaben benötigt wird, ist dort hinterlegt. Einen Fotoapparat oder ein Smartphone sollten die Teilnehmer mit dabeihaben, denn auch Fotos spielen bei der Rallye eine Rolle. 

Wenn am Ende der Runde der Laufzettel komplett ausgefüllt ist, und die Teilnehmer einen von fünf attraktiven Preisen gewinnen möchten, müssen sie den Laufzettel und die Fotos an folgende E-Mail-Adresse von Anne Nübold bei der Sparkasse Hochsauerland senden: a.nuebold@spk-hochsauerland.de. Selbstverständlich können auch entwickelte Fotos und Laufzettel in der Sparkasse abgegeben werden. 

„Waldbild“: Ein Bild, das lebt

Fotos und Gemaltes werden in der Sparkasse und digital ausgestellt. Der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt sein: Zusätzlich wird ein großer Webrahmen am Rand des Bürgerwaldes zu finden sein. Mit bereitgestellten Naturmaterialien kann jeder, der Lust hat, dazu beitragen, dass ein „Waldbild“ entsteht. Es soll vor Ort bleiben und kann immer wieder, wenn es durch die Einflüsse der Natur verwittert, neu gefüllt werden: Ein Bild, das lebt. 

Der Natur etwas näherkommen, sie fühlen, hören, riechen und begreifen – das ist das Ziel dieser Aktion. Vor allem Kinder sollen die Vielfalt des Bürgerwaldes mit seinen zahlreichen unterschiedlichen Baumarten kennen- und in seiner Besonderheit wahrnehmen lernen. In der Aktionswoche kann der Parcours zu jeder Zeit gegangen werden, ganz so, wie Lust und Zeit der Familien es zulassen. Sollten mehrere Gruppen gleichzeitig am Kyrilltor eintreffen, ist selbstverständlich die Abstandsregel einzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare