Musikverein Hoppecke "Die Hochsauerländer" ziehen Bilanz 

+
Der Musikverein Hoppecke "Die Hochsauerländer" hielt Generalversammlung mit Wahlen. Der Vorstand dankte verdienten Mitgliedern.

Hoppecke - Der Musikverein Hoppecke „Die Original Hochsauerländer“ hatte seine Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung eingeladen. Auf der Tagesordnung standen Berichte und Wahlen.

Pascal Schörmann gab einen Rückblick auf das Jahr 2019. Es war ein musikalisch gelungenes Jahr mit der Gestaltung von Karnevalssitzungen, dem Jahreskonzert, Schützenfesten, vielen Ständchen sowie dem Kreisschützenball der Lippstädter Schützen in Brilon.  Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Musikkollegen für die Unterstützung im vergangenen Jahr. 

Bei den anstehenden Neuwahlen aller ersten Ämter wurden Pascal Schörmann als Vorsitzender, Stefanie Schleich als Schriftführerin und Ralf Willecke als Kassierer von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Eva Steinkemper stand als Beisitzerin nicht mehr zur Wahl. Marleen Schörmann tritt ihre Nachfolge an. Die Stellvertreter-Ämter standen in diesem Zyklus nicht zur Wahl und werden weiterhin von Marina Muckermann (stellvertretende Vorsitzende), Jörg Muckermann (stellvertretender Kassierer), Corina Henke (stellvertretende Schriftführerin) und Nicole Erlemeier (2. Beisitzerin) bekleidet. 

Ergänzt wird der Vorstand durch den Dirigenten Frank Lahme sowie die Jugendvertreterinnen Greta Blömeke und Alina Grossmann, welche bereits im Vorfeld in ihren Ämtern bestätigt wurden. 

Pascal Schörmann bedankte sich  bei Eva Steinkemper und für ihre geleisteten Vorstandsarbeit in den vergangenen Jahren, sowie Kirsten Decker und Marina Muckermann für eine außerordentlich intensive Jugendarbeit im vergangenen Jahr. 

Pascal Schörmann gab zudem einen Ausblick auf das Jahr 2020: Neben den Karnevalsveranstaltungen in Hoppecke wird der der Verein erstmalig das Karnevalsfest in Bruchhausen musikalisch gestalten. Zudem umrahmen die „Original Hochsauerländer“ die Schützenfeste in Messinhausen, Brilon und Assinghausen und werden auch bei der Eröffnungsparade der Hansetage zu hören sein. Am 4. April gibt der Musikverein Hoppecke sein Jahreskonzert in der Schützenhalle.

Zu Beginn der Adventszeit luden die Jungmusiker des Musikvereins ihre Familien zu einem Adventsnachmittag in den Hoppecker Proberaum ein. Knapp 100 Zuhörer sorgten für große Aufregung unter den Jüngsten des Vereins, doch durch vorherige intensive Probearbeiten waren sie gut vorbereitet und meisterten ihren Auftritt mit Bravour. Das Jugendblasorchester präsentierte Weihnachtslieder wie „Joy to the World“ und ein Potpourri der beliebtesten Weihnachtsklassiker unter der Leitung von Jörg Muckermann. Im Anschluss daran durften auch die Minis, die kleinsten des Vereins, ihre neu erlernten Weihnachtslieder zum Besten geben, wozu Kirsten Decker das Dirigat übernahm. Ein Höhepunkt des Nachmittags war sicher das Zusammenspiel aller Nachwuchsmusiker, die nicht nur das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ musizierten, sondern auch ihrer Zuhörer entsprechend einstimmten. Der Vorsitzende Pascal Schörmann gratulierte den Jungmusikern zu ihrer musikalischen Leistung und bedankt sich mit kleinen Geschenken für ihr Engagement. Die Stimmung, sowie der geschmückte Proberaum luden noch zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein. Nur eine Woche später waren die Jüngsten auch bei dem weihnachtlichen Nachmittag der Frauengemeinschaft zu hören. Auftritte wie diese, sowie gemeinsame Aktionen wie zum Beispiel die im Oktober durchgeführte Halloween-Übernachtungsparty schweißen die Gruppe zusammen, sorgen für gute Laune und entschädigen für die zu leistende Probearbeit. Denn schon bald beginnen die Vorbereitungen der Jungmusiker für ihren Auftritt beim Frühjahrskonzert der „Original Hochsauerländer“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare