Geschichten faszinieren

Die Vorlesepaten erhielten im Rahmen der Veranstaltungswoche 'Faszination von Geschichten' weitere Anregungen für ihr Ehrenamt.

Katharina Schwermer ist mit elf Jahren Brilons jüngste Vorlesepatin. Regelmäßig liest sie Kindern im Kindergarten St. Maria im Eichholz vor. Neben Katharina folgten mehr als 50 ehrenamtlich engagierte Vorleser der Einladung der Sparkasse Hochsauerland und der Stadtbibliothek Brilon. Mit dieser Veranstaltung eröffnete die Stadtbibliothek die Veranstaltungswoche "Faszination von Geschichten", in der sieben Veranstaltungen rund ums Lesen, Vorlesen und Erzählen stattfanden.

Bürgermeister Franz Schrewe und Ute Hachmann, Leiterin der Stadtbibliothek Brilon, bedankten sich ausdrücklich für das großartige Engagement der Menschen, die in Kindergärten, Schulen und Behinderteneinrichtungen in Brilon Woche für Woche Geschichten vorlesen und erzählen. "Eine im Oktober veröffentlichte Studie des Bundesfamilienministeriums belegt deutlich, dass Kinder, denen vorgelesen wird, bessere Schulchancen haben. Aber auch Kreativität und Fantasie werden mit den Vorleseaktionen in wunderbarer Weise unterstützt", so Ute Hachmann an dem Abend.

Das Team der Stadtbibliothek Brilon sorgte mit Unterstützung der Kultur- und Literaturwissenschaftlerin Sandra Schneider aus Berlin an unterschiedlichen Ständen für weitere Anregungen und Inspiration der Vorleser. So wurden beispielsweise zwei Handpuppen und ein japanisches Holztheater vorgestellt, das Kamishibai. Beide Materialien können ab sofort in der Bibliothek ausgeliehen werden.

Die Veranstaltung fand in den Räumen der Sparkasse Hochsauerland statt, die nun schon im fünften Jahr das Vorlesenetzwerk in Brilon unterstützt. Auch in diesem Jahr konnten dank der Finanzierung durch die Sparkasse wieder 40 neue Vorleser geschult werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare