"Tagessieger" 51 km/h zu schnell

Polizei zieht Raser aus dem Verkehr - sechs müssen ihre "Lappen" abgeben

+
Symbolfoto

Brilon/Marsberg - Erfolgreiche Raserjagd der Polizei: Bei Geschwindigkeitskontrollen auf der B7 zwischen Brilon und Marsberg haben die Beamten mehrere Bleifüße aus dem Verkehr gezogen - sechs Autofahrer müssen ihre Führerscheine zeitweise abgeben.

Die Kontrollen fanden nach Angaben der Polizei am Sonntag zwischen 12.45 und 16.55 Uhr auf der B 7 zwischen Brilon-Rösenbeck und Marsberg statt. "Die Beamten erhoben sechs Verwarngelder und schrieben 16 Ordnungswidrigkeitenanzeigen", teilt die Polizei zum Ergebnis mit. 

Sechs Autofahrer waren in der 70er-Zone so schnell unterwegs, dass sie ihren Führerschein für mehrere Wochen abgeben müssen. Die Fahrer wurden mit Geschwindigkeiten von 120km/h, zweimal 116 km/h und zweimal 115 km/h gemessen. Trauriger "Tagessieger" war ein 55-jähriger Mann aus Olsberg, der mit 125 km/h unterwegs war - nach Toleranzabzug also 51 km/h zu schnell.

Ein Blick in den Bußgedkatalog zeigt: Alle sechs erwarten nun neben einem Bußgeld zwei Punkte in Flensburg ein einmonatiges Fahrverbot. "Auch in Zukunft wird die Polizei Kontrollen durchführen", kündigt die Kreispolizeibehörde an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare