Ein Herz für kranke Kinder

Die Kameraden der Feuerwehr Alme übergaben einen Scheck über 2150 Euro an den Verein 'Hilfe für das krebs- und schwerstkranke Kind', von rechts: Thomas Bauerfeind, Frank Patzke, Michael Kreutzer, Maria Theresia Neumann vom Verein, Markus Janßen und die Pflegeleiterin der St. Vincenz Kinderklinik.

2150 Euro haben die Kameraden der Feuerwehr Alme dem Verein "Hilfe für das krebs- und schwerstkranke Kind" in der Kinderklinik des St. Vincenz Krankenhauses in Paderborn gespendet.

Die pflegedienstliche Leitung sowie der leitende Arzt der Kinderklinik, Dr. med. Klaus-Dieter Kauther, zeigten sich erfreut über einen solch hohen Betrag zugunsten der kleinen Patienten.

Die Spende der Almer Wehrmänner wird im Wesentlichen zur Vollendung der Arbeiten an den pädagogisch-therapeutischen Spielgeräten eingesetzt. Ein weiterer Teil wird zur Mitfinanzierung einer wöchentlichen musiktherapeutischen Behandlungsstunde verwendet.

Als Resümee der mittlerweile über sechsjährigen Geschichte des Kindertrödelmarktes Alme in Händen der Feuerwehr kann gezogen werden, dass den kranken Kindern des östlichen Sauerlandes und des anliegenden Bürener Landes insgesamt 15.100 Euro zugute gekommen sind.

Eine Summe, auf die die vielen Spender und Besucher des Trödelmarktes zu recht stolz sein können. Trotz dieser beeindruckenden Zahl gibt es einen Wehrmutstropfen, denn der Kindertrödelmarkt 2008 war der letzte seiner Art. Aus strukturellen Gründen sehen sich die Almer Feuerwehrleute nicht in der Lage, den Trödelmarkt weiterzuführen. Trotz intensiver Suche fand sich bisher niemand, um das erfolgreiche Hilfeprojekt der Almer Bürger weiterzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare