1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Brilon

Hilfsbündnis Ukraine: Wo Geflüchtete konkrete Hilfen vor Ort finden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ukraine Konflikt - Berlin
Für die Geflüchteten bietet das Hilfsbündnis Ukraine konkrete Hilfen an. © Jörg Carstensen

Viele Menschen, vor allem Frauen und Kinder, fliehen vor dem Krieg aus ihrem Heimatland, der Ukraine. Sie suchen Unterkunft und Hilfe auch im Altkreis Brilon.

Altkreis Brilon – Um die verschiedenen Hilfsangebote zu organisieren und koordinieren, bieten neben vielen anderen Akteuren auch die Stadt Brilon und der Caritasverband Brilon als Hilfsbündnis Ukraine Geflüchteten und engagierten Bürgern auf möglichst kurzen Wegen Informationen, Beratung und Hilfen an.

Erstinformation

Nach der Ankunft stellen sich für Geflüchtete und ehrenamtlichen Helfer viele Fragen: Wie zum Beispiel soll der Lebensunterhalt bestritten werden? Dürfen die geflüchteten Menschen arbeiten? Wie werden die Kinder eingeschult? Wo gibt es freie Plätze in Kindergärten. Besonders wichtig: Wie wird die medizinische Versorgung sichergestellt bzw. bezahlt?

Antworten geben die FAQ zur Ukraine auf der Homepage der Caritas Brilon (www.caritas-brilon.de), der Stadt Brilon (www.brilon.de) und die Seiten des NRW-Ministeriums für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration (www.mkffi.nrw/ukraine).

Suche nach Wohnraum

Viele Geflüchtete werden von Verwandten und Freunden aufgenommen. Zeitgleich haben sich bereits Bürger bei den Städten gemeldet, um privaten Wohnraum für die geflüchteten Menschen anzubieten. Diese Mithilfe von Privatpersonen ist weiterhin sehr wichtig. Konkret bittet die Stadtverwaltung um Mitteilung, wer Wohnraum in welcher Größenordnung zur Verfügung stellen kann, um Hilfesuchenden Obdach geben zu können.

Ansprechpartnerinnen bei der Stadt Brilon sind:

Zudem befinden sich aufgrund privater Initiativen bereits Hilfesuchende im Stadtgebiet. Diese Personen mögen sich bitte im Einwohnermeldeamt der Stadt Brilon anmelden. Sie sollen sich zwecks Terminvereinbarung an die Kolleginnen des Einwohnermeldeamtes unter Tel. 02961/794-211 wenden.

Wichtige Fragen klären

Das Beratungsteam vom Caritasverband Brilon steht den Ankommenden zur Klärung aufenthaltsrechtlicher und sozialrechtlicher Fragen zur Seite. Das Team berät somit konkret zu Ansprüchen auf finanzielle staatliche Leistungen und Integrationsfragen im Allgemeinen. Hilfestellung gibt es ebenfalls bei Anträgen etwa zur Einschulung oder für einen Kita-Platz. Speziell für die Menschen aus der Ukraine ist täglich von 10 bis 12 Uhr eine Mitarbeiterin aus dem Bereich Beratung und Offene Hilfen unter Tel. 02961/97190 oder per E-Mail t.kupitz@caritas-brilon.de erreichbar. Zur weiterführenden Beratung werden Termine vereinbart.

Für der Stadt Brilon bearbeiten Heike Gemming und Silja Witteler (Kontaktdaten siehe Wohnraumsuche) die eingehenden Fragen und Anträge zur Sicherung des Lebensunterhalts.

Dolmetscher gesucht

Die Teams der Behörden und der Beratungsstellen sind auf Dolmetscher angewiesen. Es gibt den Sprachmittlerpool des Hochsauerlandkreises. Aber es werden weitere Personen gesucht, die Ukrainisch oder Russisch sprechen und sich als Übersetzer engagieren möchten.

Kontakt: Caritasverband Brilon, Simone Geck, Tel. 02961/9719-29, E-Mail s.geck@caritas -birlon.de

Integrationspaten

Gesucht werden auch Personen, die bei Integrationsmaßnahmen im Alltag helfen. Dazu gehören ganz lebenspraktische Fragen: Wo ist der nächste Supermarkt? Wo ist die Caritas? Wo ist das Amt? Begleitet mich jemand zum Arzt? Wie muss ich ein Formular ausfüllen?

Integrationspaten helfen ganz praktisch-faktisch-konkret, dass die Geflüchteten Halt und Hilfe im Leben finden. Kontakt: Sabine Volmer, Koordination der Integrationspaten der Stadt Brilon, Tel. 02961/794-296, E-Mail: s.volmer@brilon.de

Kinderbetreuung

Nach der Ankunft der ukrainischen Familien werden auch ehrenamtliche Helfer für die Betreuung und Begleitung der Kinder benötigt. Neben Betreuungskräften in Kitas und Schulen freut sich auch die Caritas-Hausaufgabenbetreuung, die in Kooperation mit dem Alfred-Delp-Haus stattfindet, über tatkräftige Unterstützung.

Interessierte Helfer für die Hausaufgabenhilfe können sich bei Maria-Theresia Kupitz, Tel. 02961/9719-27, E-Mail: t.kupitz@caritas-brilon melden.

Mit Geld Gutes tun

Das Hilfsbündnis Ukraine hat Spendenkonten eingerichtet. Die Spenden auf das Konto der Stadt Brilon mit dem Vermerk „Ukraine“ werden den Menschen im Kriegsgebiet zugutekommen. Bei der Caritas Brilon werden die Spendengelder ausschließlich im Einzugsgebiet des Verbandes verwendet: Neben Einzelfallhilfen werden die Spenden zum Beispiel auch für die Caritas-Warenkörbe eingesetzt, die von den Geflüchteten genutzt werden können. Sachspenden werden nicht angenommen. Sollten ganz bestimmte Sachmittel fehlen, werden diese konkret nachgefragt. Die Stadt und der Caritas-Ortsverband wollen sich auf die konkrete Hilfe der Geflüchteten im Altkreis Brilon fokussieren.

Spendenkonten

Spendenkonto Caritasverband Brilon: Volksbank DE 88 4726 1603 000 3903 604, Sparkasse HSK DE 54 4165 1770 000 0004 929, Verwendungszweck: Ukrainehilfe vor Ort des CV Brilon

Spendenkonto Stadt Brilon: Sparkasse HSK, Stadtkasse DE 04 4165 1770 0000 0023 37

Auch interessant

Kommentare