Auf Juryliste geschafft

HSK-Unternehmen beim „Großen Preis des Mittelstandes“ erfolgreich

+
Die Vertreter der Unternehmen bekamen ihre Urkunden für das Erreichen der Juryliste in Brilon überreicht. 

Hochsauerland. Fünf Firmen aus dem Hochsauerland haben bei dem von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebenen „Großen Preis des Mittelstandes“ die Juryliste erreicht. In Brilon bekamen die Vertreter dieser Firmen jetzt Urkunden überreicht.

Im 23. Jahr des Wettbewerbs waren 4.923 Unternehmen und Institutionen nominiert. Sie konnten bis April im Wettbewerbsportal Kompetenznetz-Mittelstand den Juroren Unterlagen zur Bewertung bereitstellen. Nach einem Kurzcheck wurde anschließend die Juryliste zusammengestellt. 

Auf dieser sind mit den Firmen Voss Die Blechprofis aus Madfeld, Ewers Strümpfe aus Medebach, Egger Holzwerkstoffe aus Brilon, Dentaltechnik Hamm aus Meschede und NP-Germany aus Brilon gleich mehrere Unternehmen aus der Region vertreten. Sie haben damit die zweite Stufe des Wettbewerbs erreicht.

Preisträger und Finalisten bis Juli

Aus der Juryliste wählen die Juroren der zwölf Regionaljurys sowie die beiden Sonderjurys bis Juli die Preisträger und Finalisten aus. Zu den Bewertungskriterien gehört die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die Modernisierung und Innovation, das Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe im Marketing. Gefordert sind hervorragende Leistungen in allen fünf Kriterien.

Die Nichterfüllung nur eines Kriteriums kann zum Ausschluss aus weiteren Stufen des Wettbewerbs führen.

Die Preisverleihungen selbst finden im September und Oktober statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare