Bis jetz 1,4 Millionen Euro für PFT-Sanierung

Landrat nimmt Stellung zu SBL-Anfragen

Scharfenberg. (tomo)

Rund 1,4 Millionen Euro haben die PFT-Sanierungskosten in Scharfenberg bis zum Jahresende 2007 verschlungen. Dies teilte Landrat Dr. Karl Schneider auf Anfrage der SBL-Fraktion im Kreistag mit. Da rund 80 Prozent vom Land bezuschusst würden, liegt der für den HSK zu leistende Eigenanteil bislang bei etwa 280.000 Euro. Die Betriebskosten der Filteranlage beliefen sich auf jährlich 200.000 bis 250.000 Euro, über zukünftig eventuell anfallende weitere Kosten könne noch keine Aussage gemacht werden.

Eine vollständige Kenntnis über den Inhalt und den Fortgang der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen die Firmen Terra Vital und GW Umwelt sowie gegen deren Geschäftsführer habe der Kreis nicht, erklärte Schneider. Bislang habe der HSK die Firmen und ihren Geschäftsführer ordnungsrechtlich zur Zahlung der Kosten der Ersatzvornahme in Anspruch genommen, keiner der Verklagten habe aber bislang die Forderungen geleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare